Überzeugender Heimsieg im Vier-Punkte-Spiel

JBBL-Team der ratiopharm akademie lässt München Nord beim 90:59 (44:30) keine Chance / Regionalliga: Ulm verliert bei Tabellenführer Schwäbisch Hall 74:55 (34:23)


Im Duell um den vorläufig zweiten Rang in der JBBL Südost hat die ratiopharm akademie einen wichtigen Sieg im ersten Heimspiel der Saison eingefahren. Gegen das bislang ungeschlagene Team Basket München Nord setzte sich die Mannschaft von Head Coach Zoltan Nagy mit 90:59 Punkten durch.

Schon in den ersten 10 Spielminuten konnten sich die jungen Ulmer einen komfortablen Vorsprung (26:14) erarbeiten, den München trotz eines guten dritten Viertels (16:18) nicht mehr entscheidend verkleinern konnte. Im letzten Spielabschnitt zeigte sich die ratiopharm akademie mit der größeren Ausdauer und stellte schließlich den mehr als deutlichen 90:59-Endstand sicher. Mit einer 40-prozentigen Trefferquote von jenseits der Dreierlinie sowie insgesamt 26 Assists bewiesen die Spieler der ratiopharm akademie nicht nur ihre individuellen Wurffähigkeiten sondern zudem ein gutes Auge für die Mitspieler. Matchwinner war erneut das Trio Semle, Philipps, Möbus, das mit insgesamt 69 Punkten das stabile Grundgerüst der ratiopharm akademie bildete. Nicolas Möbus war mit 28 Punkten Topscorer der Partie, Guard Tim Semle überzeugte mit 13 Assists sowie 18 Punkten (Double Double) und Christoph Philipps gelang mit 23 Punkten, 13 Rebounds sowie 10 Assists gar ein Triple Double. „Das war ein Vier-Punkte-Spiel um den zweiten Rang. Ein großes Kompliment an meine Jungs, die im Training hart für diesen wichtigen Sieg gearbeitet haben“, zeigte sich Zoltan Nagy zufrieden. Nun gilt es den zweiten Platz in der JBBL Südost mit weiteren Siegen zu festigen. Die nächste Gelegenheit bietet sich dazu am kommenden Sonntag, wenn die ratiopharm akademie um 11 Uhr (Listhalle) die sieglosen Vilsbiburger empfängt.

JBBL: Möbus (28), Philipps (23), Semle (18), Kopelev (8), Bretzel (6), Lerch (5, 12 Rebounds), Stoll (2), el Banna, Heck, van Schwartzenberg.

Regionalliga-Herren unterliegen dem Spitzenreiter

Beim Tabellenersten TSG Schwäbisch Hall gab es für die ratiopharm akademie beim 74:55 nichts zu holen. Wenngleich das junge Team von Chris Harris gute Spielphasen zeigte, hatten die erfahrenen Gastgeber immer die richtige Antwort zur richtigen Zeit. Dem gleich zu Beginn erspielten Vorsprung (19:12) der Haller lief Ulm hinterher und konnte sich nicht mehr entscheidend nähern. Dafür sorgte vor allem eine kurze Phase nach der Halbzeit, als den Ulmer fünf Ballverluste unterliefen und Schwäbisch Hall dies mit einem 10:0-Lauf bestrafte. „In diesem Spiel war alles drin. Wir hatten gute Phasen, in denen wir hart und effektiv verteidigt und clever angegriffen haben. Aber gleichzeitig passierten Fehler, die uns ein besseres Ergebnis gekostet haben“, analysiert Head Coach Harris. 

Bereits am Donnerstag (19.30 Uhr, Listhalle) begrüßt Ulm den ProA-Nachwuchs der Urspringschule zu einem Derby auf hohem Niveau. 

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
Bezirksliga: Ulm - SB Heidenheim 65 - 80
U18 Oberliga: Spvg Feuerbach - Ulm 108 - 58
U16 Oberliga: vs. VfL Waiblingen W 98 - 45
U16 Landesliga: VfL Kirchheim - Ulm 75 - 68
U16 Bezirksliga: Ulm vs. SSG Ulm 52 - 38 und Ulm vs. SV Oberelchingen 53 - 47
U14 Oberliga: Ulm - TSV Crailsheim 86 - 56
U12 Bezirksliga: Ulm - TSG Söflingen 101 - 14 und Ulm - SV Tomerdingen 81 - 15
U12 Bezirksliga: Ulm - BG Illertal 47 - 25 und Ulm - SV Oberelchingen 46 - 22
U10 Bezirksliga: Ulm - TSG Söflingen 60 - 8 und Ulm - TSG Ehingen 108 - 0

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung