JBBL-Team lässt Gegner keine Chance

ratiopharm akademie besiegt Junior Baskets Vilsbiburg mit 99:28 (51:22) und festigt den zweiten Tabellenplatz in der JBBL Südost.



So etwas hat selbst Head Coach Zoltan Nagy in seiner 40-jährigen Trainerkarriere noch nicht gesehen: Sage und schreibe 71 Rebounds brachte seine Mannschaft am Sonntag gegen Vilsbiburg auf das Papier. Diese Zahl gibt Auskunft darüber, wie unterlegen die bayerischen Gäste den Ulmern waren: „Der Plan, unseren jüngeren Spielern Einsatzzeit zu geben, ist aufgegangen“, resümierte Nagy, der vor allem die Defensivleistung seines Teams herausstellte. „Wir wollten in der Verteidigung nicht nachlassen. Das ist uns gelungen.“ In der zweiten Halbzeit erzielte Vilsbiburg nur sechs Punkte, gar nur einen im letzten Spielabschnitt. 

Dies hatte in der ersten Hälfte noch etwas anders ausgesehen: Nachdem sich die ratiopharm akademie im ersten Viertel ein kleines Polster erarbeitet hatte (23:11), gelang Vilsbiburg der bessere Start in die zweiten 10 Minuten, sodass sich der Abstand etwas verkürzte. Doch mit etwas mehr Konzentration, welche Nagy in einer Auszeit eingefordert hatte, legte Ulm einen Endspurt bis zur großen Pause auf das Parkett, sodass die Partie bereits nach 20 Minuten entschieden war. Aufbauspieler Tim Semle, der angeschlagen in das Spiel gegangen war, sowie weitere Stammspieler wie Chris Philipps, der in 22 Minuten 17 Punkte und 16 Rebounds markierte, konnten fortan geschont werden. Dafür erhielten Point Guard Marius Stoll (3 Assists, 4 Rebounds) und Center Bjarne van Schwartzenberg (10 Punkte, 13 Rebounds) ihre Chancen, die sie couragiert zu nutzen wussten. „Die Beiden werden uns noch viel Freude machen“, so Nagy.

Schon am kommenden Sonntag um 11 Uhr (Kuhberghalle) wartet das nächste Heimspiel auf die Ulmer. Mit Kooperationspartner Nördlingen ist Nagys Ex-Team zu Gast, das sich für die Hinspielniederlage (59:75) revanchieren und seine Chance auf die vorderen Plätze wahren möchte.

Für die ratiopharm akademie spielten: Philipps (17 Punkte), Lerch (16), Möbus (14), Bretzel (13), van Schwartzenberg, Kopelev (je 10), el Banna, Semle (je 6), Heck (4), Stoll (2).

Weitere Ergebnisse:
Bezirksliga: BG Illertal 2 - Ulm2 91 - 77
U18 Oberliga: Ulm - SG Schramberg 78 - 59
U16 Landesliga: Ulm2 - TSG Söflingen 66 - 60
U16 Bezirksliga: Ulm3 - TV Wiblingen 69 - 47 und TSG Söflingen 2 - Ulm3 23 - 53
U14 Landesliga: Ulm2 - BV Villingen-Schwenningen 51 - 70
U13 Bezirksliga: SV 03 Tübingen - Ulm 38 - 33 und Ulm - TSV Jesingen 63 - 12
U12 Bezirksliga Ost: Ulm - SV Oberelchingen 132 - 12 und Ulm - TSG Söflingen 112 - 24
U12 Bezirksliga Nordost: TSG Ehingen - Ulm2 7 - 52 und Tübingen - Ulm2 79 - 24

>