Zwei Heimsiege für den Bundesliga-Nachwuchs

ratiopharm akademie gewinnt in der NBBL gegen Trier und in der JBBL gegen Nördlingen / Regionalliga: Ulm verliert in Freiburg-Herdern



Die U16 der ratiopharm akademie konnte in der JBBL den nächsten Erfolg für sich verbuchen und den zweiten Platz in der Gruppe Südost festigen. Die in Körpergröße und individueller Qualität unterlegenen Nördlinger Gäste liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher, der nach der ersten Halbzeit 16 Punkte betrug. Vor allem in den Schlussminuten konnte das Ex-Team von Zoltan Nagy nicht mehr mit dem Ulmer Tempo, das erneut von Topscorer Christoph Philipps (Double-Double) bestimmt wurde, mithalten, sodass ein deutlicher 95:60-Endstand auf der Anzeigetafel stand. Mit fünf Siegen bei nur einer Niederlage ist Ulm der engste Verfolger des FC Bayern München, der weiterhin ungeschlagen an der Spitze steht. Erst nach Weihnachten startet die ratiopharm akademie mit dem Gastspiel bei München Nord  in die heiße Phase der JBBL-Hauptrunde. „Es ist sehr erfreulich, dass sich die Spieler in ihrer individuellen Technik und im taktsichen Bereich verbessert haben“, zeigt sich Head Coach Zoltan Nagy mit der bisherigen Saisonleistung seiner Schützlinge zufrieden.

JBBL: Philipps (19 Punkte, 10 Rebounds, 6 Assists), Semle (17, 5 as), van Schwartzenberg (16, 7 reb), Möbus (13, 4 as), Lerch (10, 7 reb), Bretzel (8, 4 reb), Kopelev (6, 4 reb), el Banna (4), Stoll (2, 3 as), Heck.

Auch die zweite Partie in der Kuhberghalle am vergangenen Sonntag entschied die ratiopharm akademie für sich: Die U19 besiegte in der NBBL Süd die TBB Junior Baskets Trier und feierte damit den zweiten Erfolg der Saison. Bereits auf 18 Punkte war Ulm in der ersten Halbzeit davon gezogen, bevor sich die sieglosen Trierer, die in Ulm ihre beste Saisonleistung ablieferten, wieder in Schlagdistanz brachten. Doch letztendlich hatte die ratiopharm akademie im „Game of Runs“, wie es Head Coach Chris Harris, ausdrückt, vor allem dank sieben erfolgreichen Dreipunkte-Würfen von Topscorer Lars Schlüter (22 Punkte), einige Läufe mehr, die den Erfolg sicherten. „Das war ein Arbeitssieg für uns. Die Entwicklung stimmt, wir haben wieder einen kleinen Schritt nach vorne gemacht“ so Harris, der bereits auf die Auswärtspartie bei München Nord am kommenden Sonntag vorausblickt: „Das wird ein wichtiger Test für uns.“ Mit einem Sieg könnten die Ulmer zum Mittelfeld der NBBL Süd aufschließen.

NBBL: Schlüter (22 Punkte, 6 Rebounds), Dorsch (11, 4 Assists), Benke (11, 12 reb), Beyschlag (8, 3 as), Uch (7, 4 reb), Raab (6, 3 reb), Ferner, J. (4, 4 reb), Begu (4), Kraushaar (3, 3 as), Leitner (2), Ferner, L. (2), Dielacher.

Dagegen kosteten Konzentrationsmängel den Sieg für das Regionalliga-Team der ratiopharm akademie beim  TV Freiburg-Herdern, der in der Tabelle hinter Ulm (10.) platziert ist. Trotz eines guten Starts in die Partie (0:8), konnte das Team von Head Coach Chris Harris die Konzentration nicht konstant halten und lag bis zur 33. Minute mit zehn Punkten zurück (72:62). Zwar konnten sich die Ulmer dann noch einmal motivieren, um in den letzten Minuten zum 80:80 auszugleichen. Doch die letzten sechs Punkte gingen auf das Konto der Gastgeber, sodass die akademie die Heimreise mit einer 86:80-Niederlage im Gepäck antreten musste. „Bisher haben wir es nicht geschafft, die Konzentrationsmängel aus unserem Spiel zu verbannen. Ich hoffe, dass dies in der Partie gegen Schwenningen gelingen wird“, äußerte sich Chris Harris nach dem Spiel. Am kommenden Samstag empfängt Ulm den Aufstiegsaspiranten Schwenningen in der Listhalle (16 Uhr).

Regionalliga: Schlüter (26 Punkte), Begu (15), Volk (13), Albus, Uch (beide 6), Dorsch (5), Leitner (4), Kraushaar (3), Benke, Dielacher.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
Bezirksliga: Ulm2 – TS Göppingen 2 128 – 64
U18 Oberliga: SV 03 Tübingen – Ulm 73 – 53
U16 Landesliga: TSV Rottweil – Ulm2 53 - 71
U16 Oberliga: TSG Reutlingen – Ulm 64 - 56
U15 Oberliga: Ulm – SV 03 Tübingen 29 – 88
U14 Oberliga: Ulm – SV 03 Tübingen 90 – 56
U13 Bezirksliga: Ulm – SB Heidenheim 66 – 18 und Ulm – SV 03 Tübingen 65 – 49
U12 Bezirksliga Ost: Ulm3 – SV Tomerdingen 54 – 35 und Ulm3 – BG Illertal 62 – 45
U10 Bezirksliga: Ulm – TSG Ehingen 106 – 0 und Merian-Grundschule – Ulm 5 – 72

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung