Nur das i-Tüpfelchen fehlt

U12 der ratiopharm akademie belegt beim Weihnachtsturnier in München den zweiten Rang / Final-Niederlage gegen Bayern



Direkt nach Ende der Weihnachtsfeierlichkeiten machte sich die U12 I der ratiopharm akademie auf den Weg nach München, wo diese ein hochklassig und international besetztes Weihnachtsturnier absolvierte. An der Säbener Straße erlebte das von Raijv Althaus und Nico Santuario gecoachte Team einen guten Start in das Turnier: Beim 90:50-Erfolg ließ der Ulmer Nachwuchs der zweiten Garde des FC Bayern keine Chance. So erging es wenige Stunden später auch den Youngsters des VEF Riga, die eine dreitägige Busfahrt auf sich genommen hatten, um an dem weihnachtlichen Wettstreit in München teilnehmen zu können. Die Reisestrapazen merkte man den lettischen Spielern an, sodass Ulm dominierte und mit 91:30 den zweiten deutlichen Sieg einfuhr.

Auch an Tag zwei ließ die ratiopharm akademie nicht nach und besiegte den Bamberger Nachwuchs mit 108:25. Topscorer Lino Santuario steuerte gegen die Franken 36 Punkte in nur 16 Minuten Spielzeit bei. Nun trennte Ulm nur noch ein abschließender Erfolg gegen die erste Münchener Garde vom Turniersieg. Doch gegen körperlich übermächtige Bayern  waren die Ulmer vor allem im Rebounding machtlos gegen die Gastgeber und mussten sich schließlich mit 61:71 geschlagen geben.

Trotzdem zeigte sich Ersatz-Coach Althaus überaus zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben über zwei Tage eine tolle Mannschaftsleistung gesehen. Es macht große Freude, mit dieser Truppe zusammenzuarbeiten. Schade, dass wir das i-Tüpfelchen verpasst haben.“

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung