2014 beginnt erfolgreich!

Ulmer NBBL-Team siegt in Speyer mit 43:65 (23:29) / Beim morgigen Rückspiel gegen Tübingen will sich die ratiopharm akademie revanchieren



Eine Top-Leistung in der Defensive und beim Rebounding (25:44 Rebounds) sichert der ratiopharm akademie den Sieg im ersten Spiel des neuen Jahres gegen den Tabellennachbar BIS Baskets Speyer. Das Hinspiel in der Donaustadt hatten die Rheinstädter noch mit 50:59 gewinnen können, doch seither hat sich die Ulmer U19 in der Nachwuchs Basketball Bundesliga stabilisiert und drei Siege in vier Spielen einfahren können.

Den entscheidenden Abstand stellte die Mannschaft von Head Coach Chris Harris nach der Halbzeitpause mit einem 11:0-Run zur 25:44-Führung her. Diesem 19-Punkte-Rückstand liefen die Gastgeber die gesamte zweite Hälfte hinterher; auf mehr als 13 Punkte kam Speyer nicht mehr an Ulm heran. Mit dem 43:65-Sieg sicherten sich die Ulmer nach der 50:59-Niederlage im Hinspiel auch den in Hinblick auf die Playoffs wichtigen direkten Vergleich. „Das Trainingslager über Weihnachten hat sich ausgezahlt. Wir haben wichtige Schritte nach vorne gemacht“, zeigte sich Chris Harris zufrieden.

Am morgigen Mittwoch wartet für die ratiopharm akademie schon die nächste wichtigste Begegnung. Gegen die Young Tigers Tübingen (Kuhberghalle, 19.30 Uhr) möchten sich die Ulmer für die 70:68-Pleite im ersten Saisonspiel revanchieren.

NBBL: Beyschlag (8 Punkte, 6 Assists), Kraushaar (3, 2 as), Ferner (16, 4 reb), Leitner, Raab (4, 2 reb), Omuvwie (6 reb), Dorsch (5, 6 reb), Schlüter (7, 6 reb), Uch (12, 4 reb), Benke (10, 10 reb).

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung