Doppelte Revanche

Regionalliga: ratiopharm akademie siegt in Karlsruhe / U14-Oberliga: Ulm bezwingt Tabellenführer Söflingen



Ulm hat sich in der Regionalliga Südwest Süd für die Heimspiel-Niederlage gegen Karlsruhe revanchieren können: Bei den Badenern gelang der ratiopharm akademie ein 70:80 (26:34)-Erfolg. Besonders in der ersten Halbzeit zeigten die Ulmer eine souveräne Leistung, die vor allem Chris Grosse zu verdanken war: Der Routinier steuerte insgesamt 33 Punkte bei. Mit einem 26:34-Halbzeitstand ging die ratiopharm akademie selbstbewusst in die Kabine. An die Stärke aus der ersten Hälfte konnte Ulm danach nicht mehr anknüpfen. Durch einige Fehler der Ulmer brachten sie die Gastgeber zurück ins Spiel, sodass Ulm nach drei Spielabschnitten nur noch vier Punkte vorne war. Doch zwischen der 34. und der 36. Spielminute erzielte Daniel Albus sechs wichtige Punkte, die für ein komfortables Polster in der Crunch Time sorgten. „Das war ein wichtiger Sieg für die Jungs. Nächste Woche wollen wir darauf aufbauen“, so Head Coach Chris Harris. Am Samstag ist der Tabellenvierte BSG Basket Ludwigsburg zu Gast in der Listhalle (16 Uhr).

U14 schlägt Tabellenführer

Das U14-Team der ratiopharm akademie hat im Oberliga-Derby den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSG Söflingen mit 84:73 (50:38) besiegt. Damit bleibt Ulm zuhause ungeschlagen. Dabei hatte das Spiel in der Listhalle aus Ulmer Sicht unglücklich begonnen: Mit neun Punkten in Folge zog Söflingen davon. „In diesen ersten Minuten haben wir in der Defensive etwas geschlafen", analysierte Head Coach Jochen Lotz. Zu Beginn des zweiten Viertels holte sich die ratiopharm akademie die Führung zurück. Dejan Puhali beindruckte mit einer hohen Trefferquote und erzielte allein in der ersten Halbzeit 23 Punkte (insgesamt 29). Das Team leistete sich kaum Ballverluste, verteidigte solide und zwang den Gegner immer wieder zu schwierigen Würfen. Zur Halbzeit führte man mit 50:38. In der zweiten Hälfte bauten die Ulmer ihren Vorsprung auf bis zu 18 Punkte aus (80:62). Auch wenn die TSG Söflingen durch erfolgreiche Dreier noch etwas herankam, geriet der Sieg der ratiopharm-Jungs nicht mehr in Gefahr. Trainer Jochen Lotz lobte die gute Defense und die starke Reboundarbeit seiner Mannschaft: „Die Punkte in der Offense fielen dann fast von alleine." Mit sechs Siegen und zwei Niederlagen rangiert die ratiopharm akademie hinter Söflingen auf Platz zwei der Oberliga Württemberg. Diesen wollen die Ulmer auch am Sonntag (15 Uhr) verteidigen, wenn sie zu Gast bei der punktgleichen BSG Basket Ludwigsburg sind.

JBBL-Spiel verschoben

Die für vergangenen Sonntag angesetzte Partie zwischen der ratiopharm akademie und dem TV Augsburg wurde kurzfristig verschoben. Der Nachholtermin ist noch offen.

>