Keine Überraschung in München

NBBL-Team unterliegt beim FC Bayern München 69:49 (34:20) / Joschka Ferner erzielt Double-Double



Die ratiopharm akademie hat die Überraschung in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) verpasst. In München unterlag die Mannschaft von Chris Harris mit 69:49 Punkten und hat damit nur noch eine theoretische Chance auf die Playoff-Teilnahme. Beste Ulmer Werfer waren Joschka Ferner mit 15 und Michael Dorsch mit 12 Punkten.

Die Ulmer legten einen furiosen Beginn hin und führten mit 9:10 nach 7 Minuten. Doch dies sollte die letzte Führung der Gäste am Mittwochabend bleiben, denn es folgte ein Bruch im Ulmer Spiel, den routinierte Bayern zu nutzen wussten. Bis zur Halbzeit konnte der Dritte der NBBL Süd, der bereits für die Playoffs qualifiziert ist, auf 34:20 davonziehen. Nach dem Seitenwechsel lief es dank einer starken Verteidigung und mehr Durchsetzungswille im Rebounding wieder besser für Ulm. Bis auf 7 Zähler konnten sie verkürzen (54:47), ehe München wieder einen Gang zulegte und das Spiel über die Zeit brachte. Mit der Niederlage liegt die ratiopharm akademie auf dem 8. Tabellenplatz. Die Playoffs sind damit nur noch theoretisch möglich, viel eher orientiert sich Ulm nun in Richtung 5. Rang, der eine gute Ausgangssituation für die Playdowns sichern würde. Den ersten wichtigen Schritt möchte das Team am 16. Februar mit einem Sieg bei der TBB Trier gehen.

NBBL: Beyschlag (7 Punkte), Dielacher, Ferner, L., Ferner, J. (15, 11 Rebounds), Kraushaar, Raab (4), Scheytt (1), Dorsch (12), Schlüter (5), Uch (5), Tesic.

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung