Ziel Klassenerhalt!

Regionalliga: Ulm unterliegt in Urspring 75:66 / NBBL-Team startet mit Heimspiel in die entscheidende Phase / U16 zu Gast in Chemnitz und bereits für das Playoff-Achtelfinale qualifiziert



Das Regionalliga-Team der ratiopharm akademie hat eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Im Derby gegen die TuS Urspringschule verlor die Mannschaft von Head Coach Chris Harris mit 75:66 und muss damit drei Spiele vor Saisonende weiter um den Klassenerhalt zittern. Die Chance auf einen Sieg hatten sich die Ulmer schon im ersten Spielabschnitt genommen, als der Motor nicht recht anspringen wollte: Nach acht Minuten standen auf Seiten der Gastgeber 13 und auf Ulmer Seite nur schlanke 3 Punkte. Diesen 10 Punkte-Abstand konservierte Urspring bis ins Schlussviertel hinein. Am Samstag, 22. März (18 Uhr) kommt nun der Tabellennachbar TV Freiburg-Herdern in die Ulmer Listhalle. In der so wichtigen Keller-Partie erwartet Harris einen „Must-Win“ seines Teams, möglichst mit mehr als sechs Punkten Differenz, um den direkten Vergleich zu sichern.

Regionalliga: Volk, Grosse (je 13 Punkte), Ferner (11), Dorsch (9), Begu (8), Kraushaar, Leitner (je 4), Benke (3), Schlüter (1), Althaus.

NBBL empfängt MBC zum ersten Playdown-Match
Nachdem sich die U19 der ratiopharm akademie in den letzten drei Spielen der Regulären Saison noch die beste Ausgangssituation sichern konnte, geht es am Sonntag (12 Uhr, Kuhberghalle) in die Entscheidungsphase. In der ersten von drei möglichen Playdown-Partien gegen die MBC Junior Sixers gilt es für Chris Harris‘ Ulmer NBBL-Team, den Heimvorteil zu nutzen und den ersten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen. Doch: „Der MBC ist ein unangenehmer Gegner mit einer aggressiven Defensive“, warnt der Ulmer Head Coach. „Aber wir haben mit zuletzt drei Siegen einen guten Lauf, die Jungs sind selbstbewusst und wissen, was sie können“, zeigt sich Harris zuversichtlich.

U16 zu Gast in Chemnitz
Bis zum Beginn der JBBL-Playoffs, für die sich die ratiopharm akademie bereits am vergangenen Wochenende qualifiziert hat, stehen noch zwei Hauptrunden-Partien auf dem Programm. Am Sonntag ist die Mannschaft von Zoltan Nagy in Chemnitz zu Gast. Wenngleich der Ausgang der beiden ausstehenden Partien keinen Einfluss mehr auf die bereits feststehende Platzierung (3. Rang) hat, gilt es für die Ulmer, den Spielrhythmus beizubehalten, um so optimal vorbereitet in das Playoff-Achtelfinale gegen Urspring gehen zu können.

Fotos: Ulf Schlüter, Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL)

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung