Auf Erfolgskurs

Playoffs: Ulmer U14 „macht Freude“ und besiegt PS Karlsruhe deutlich mit 95:70 / Playdowns: NBBL-Team mit erstem wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt



Die U14 der ratiopharm akademie bleibt in den Playoffs um die Baden-Württembergische Meisterschaft auf Erfolgskurs. Am Samstag besiegte sie die aktuell beste Mannschaft aus dem badischen Landesteil, PS Karlsruhe, mit 95:70. Wie so oft brauchten die Ulmer Jungs eine Anlaufzeit, um den Offensivmotor so richtig in Gang zu bringen. Nach fast viereinhalb Minuten erzielte Edward Reisig in der Listhalle den ersten Korb aus dem Feld zum 3:4. Danach markierte Tim Köpple per Sprungwurf die erste Führung des ratiopharm-Teams. Von nun an wurde der Vorsprung größer, vom 17:11 nach der ersten Viertelpause bis zum 44:30 zur Halbzeit. Auch nach der großen Pause gelangen immer wieder gefällige Angriffskombinationen. Ulm kontrollierte das Spiel und entschied auch den dritten (27:22) und vierten Abschnitt (24:18) für sich. "Die Jungs machen Freude", sagte nach der Partie der Leiter der ratiopharm akademie, Artur Kolodziejski. "Sie spielen sehr intensiv und treten zu 100 Prozent als Team auf." Coach Jochen Lotz sah trotzdem noch Luft nach oben. Phasenweise habe man etwas zu nachlässig verteidigt. Das will das Team bis zum kommenden Sonntag (11 Uhr) abstellen. Dann geht es zum Nachbarn SSC Karlsruhe.

U14: Tim Köpple (22 Punkte), Mate Fazekas (17), Edward Reisig (12), Dejan Puhali (12), Jan Hanzalek (8), Tom Kimpel (8), Fabio Mignemi (5), Daniel Hertle (4), Daniel Bender (3), Kajetan Brucke (2), Vincent Hoetzel (2), Vincent Langer.

NBBL Playdowns: ratiopharm akademie legt Grundstein für den Klassenerhalt
Dem Ulmer NBBL-Team ist dank eines starken dritten Viertels der erste wichtige Erfolg in Richtung Klassenerhalt gelungen. In der ersten Partie der Best-of-three-Serie besiegte die ratiopharm akademie die MBC Junior Sixers zuhause mit 78:55. Damit nutzten die Ulmer den Heimvorteil. Schon am kommenden Sonntag können die Ulmer mit einem Sieg in Halle (Sonntag, 15 Uhr) alles klar machen und damit den Schlusspunkt der Saison setzen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (31:30) kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine und konnten sich mit einer bärenstarken Leistung innerhalb der dritten zehn Minuten (30:10) von den Junior Sixers absetzen. Mit 17:15 konnte Ulm schließlich auch den letzten Spielabschnitt für sich entscheiden und den ersten Playdown-Sieg in trockene Tücher bringen. „Im dritten Viertel spielten wir eine fantastische Verteidigung und, wie es oft im  Basketball ist, sind wir dadurch auch in der Offense heiß gelaufen und trafen fast beliebig“, war Head Coach Chris Harris begeistert. Einen besonders großen Anteil hatte Lars Schlüter, der 28 Punkte erzielte, dabei sechs von 10 Dreipunkte-Würfe im Korb versenkte und sich dazu 11 Rebounds schnappte. So beeindruckte der Nationalspieler auch seinen Coach: „Lars hat heute seine beste Saisonleistung gezeigt. Er war vorbildlich in allen Bereich: Fokussiert, motiviert, konzentriert und selbstbewusst.“ 

NBBL: Lars Schlüter (28 Punkte, 6/10 3er, 11 Rebounds), Michael Dorsch (15), Joschka Ferner (12, 9 reb), Bernhard Benke (8, 7 reb), Argzon Begu (6), Tim Kraushaar (4, 6 Assists), Dominik Uch (3), David Zimmer (2), Jonathan Dielacher, Felix Scheytt.

JBBL Hauptrunde: Ulm mit unbedeutender Niederlage in Chemnitz

Nachdem sich die Ulmer U16 bereits vorzeitig für die Playoffs qualifiziert hat, verloren sie ihr Hauptrunden-Auswärtsspiel ersatzgeschwächt in Chemnitz mit 70:58 (35:24). Auf ihren bereits sichergestellten dritten Rang, der sie für das Playoff-Achtelfinale (gegen Urspring) qualifiziert, hat diese Niederlage allerdings keine Auswirkungen. Abschließend steht in der Hauptrunde am kommenden Samstag (15 Uhr) die Partie bei Spitzenreiter Breitengüßbach an.

JBBL: Dima Kopelev (10 Punkte, 4 Rebounds, 4 Steals), Nicolas Möbus (8, 5 reb), Julian Lerch (8, 4 reb), Tim Semle (8, 3 reb), Bjarne van Schwartzenberg (6, 7 reb), Nicolas Bretzel (6, 6 reb), Gordian Rau (5), Marius Stoll (4),  Alexander el Banna (3).

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung