"Wir können weit kommen"

U14 der ratiopharm akademie nimmt am Wochenende an den Süddeutschen Meisterschaften teil / Spieler Tom Kimpel über die Chancen der Ulmer Mannschaft



Die Basketball-Saison ist so gut wie vorbei - für fast alle Mannschaften von ratiopharm ulm. Nur ein Ulmer Team hat noch Chancen auf den großen Coup: Die U14 der ratiopharm akademie gehört inzwischen zu den besten acht Mannschaften in Deutschland und tritt am kommenden Wochenende in Frankfurt zu den Süddeutschen Meisterschaften an.

Die Mannschaft von Head Coach Jochen Lotz hat längst mehr erreicht, als sich die meisten zu Saisonbeginn erträumt hatten. Eine ganze Oberliga-Saison mit nur zwei Niederlagen, dann ungeschlagen durch die baden-württembergischen Playoffs marschiert und zuletzt die erfolgreiche Teilnahme an den Südwestdeutschen Meisterschaften, die vor knapp vier Wochen ebenfalls in Frankfurt stattfanden. Dazwischen hat die Ulmer U14 in Wien Europas größtes Jugendturnier gewonnen.

Am Samstag und Sonntag treffen nun die vier besten Vereine Süddeutschlands aufeinander, neben Ulm der Bayerische Meister Jahn München, DJK Don Bosco Bamberg und der Südwestdeutsche Meister Eintracht Frankfurt. Die ersten Zwei spielen dann um die Deutsche Meisterschaft, die als Top Four gegen die besten beiden Nordteams ausgetragen wird. Wie Spieler Tom Kimpel die Ulmer Chancen einschätzt, erzählt er im Kurz-Interview.

Überwiegt bei Dir die Aufregung oder die Vorfreude auf die Süddeutschen Meisterschaften?
Tom Kimpel: Beides ist vielleicht gleich ausgeprägt. Unmittelbar vor dem Turnier ist sicher die Aufregung größer. Aber wenn dann das Spiel anfängt und man selbst auf dem Feld steht oder auf der Bank sitzt, dann brennt ein Feuer in einem und die Freude ist riesig. Ich freue mich einfach, dass ich da mitspielen darf.

Wie siehst Du die Chancen für die Ulmer U14?
Ich glaube, wir können weit kommen. Wir sind ein gutes Team. Es hängt nicht so viel am Einzelnen. Unsere Stärke ist, dass wir als Mannschaft sehr gut zusammen spielen. Wenn uns das gelingt und wir gut verteidigen, ist alles möglich.

Du bist erst im Januar von der SG Heising-Kottern zur ratiopharm akademie nach Ulm gekommen. Was hat sich für Dich seitdem verändert?
Ich habe sehr viel dazu gelernt, und das in relativ kurzer Zeit. Ich bin stolz, dass ich in diesem Team mitspielen darf. So einen intensiven Teamgeist wie hier in Ulm habe ich noch nicht erlebt. 

Fotos: Cedric Walter

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung