Zweimal auf dem Göttinger Treppchen

Toller Erfolg für die Jüngsten der ratiopharm akademie: Beim Miniturnier in Göttingen holt die U10 den zweiten Platz und die U11 den dritten Rang.



Sowohl die U10 als auch die U11 traten beim traditionsreichen Turnier in Göttingen in der höchsten Leistungsklasse an und kamen ungeschlagen mit jeweils zwei Siegen durch die Vorrunde. In der Zwischenrunde setzte sich die jüngste Ulmer Garde unter Head Coach Dr. Thomas Stoll deutlich mit 58:24 gegen Chemitz durch, während sich die U11 von Trainer Rajiv Althaus überlegen mit 46:28 gegen City Basket Berlin durchsetzte.

In der Dreierrunde um den Turniersieg ging es für die U10 dann gleich im ersten Spiel am Sonntagmorgen gegen Friedenau, eines der besten Berliner Nachwuchsteams. Mit einer starken Leistung besiegten die Ulmer den Favoriten mit 49:37, mussten sich dann aber nur eine Stunde später nach großem Kampf völlig ausgepowert Alba Berlin mit nur drei Punkten Differenz (33:36) geschlagen geben. Da Alba im Anschluss Friedenau schlug, landete Ulm schließlich auf dem zweiten Rang.

Auch für die U11 ging es am Sonntag im Dreiervergleich um den Sieg in Göttingen. Im ersten Match verlor die Mannschaft ebenfalls gegen Alba Berlin (29:43) und verpasste dann hauchdünn einen positiven Abschluss des Wochenendes (40:41-Niederlage gegen Wintzenheim). Dr. Thomas Stoll zeigte sich mit dem Abschneiden der beiden Ulmer Teams auf Platz zwei und drei sehr zufrieden: „In beiden Wettbewerben kam Ulm bis in die Endrunde und ist jeweils nur knapp am Turniersieg gescheitert. Das ist ein super Ergebnis, zumal wir wegen der Pfingstferien nicht einmal mit dem gesamten Kader anreisen konnten.“

Foto: Cedric Walter

>