Premiere mit Derby-Sieg

Regionalliga: Herren-Team der ratiopharm akademie mit erfolgreichem Saisonauftakt gegen TuS Urspringschule (73:63) / Damen mit kämpferischer Leistung gegen den Favoriten aus Freiburg



Die ratiopharm akademie ist erfolgreich in die neue Regionalliga-Saison gestartet: Durch das 73:63 gegen TuS Urspringschule sicherte sich das Team von Head Coach Danny Jansson den Derby-Erfolg und den ersten Sieg im ersten Spiel der Spielzeit 2014/2015. Beide Mannschaften begannen mit hohem Tempo und boten den Zuschauern in der Listhalle ein unterhaltsames Spiel. In einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte sich der Gastgeber kurz vor der Pause ein wenig absetzen (35:28). Daran anknüpfend baute Ulm seine Führung im dritten Spielabschnitt auf 16 Punkte aus (55:39), sodass die Urspringer Gäste im Schlussviertel nicht mehr gefährlich nahe kommen konnten. Routinier Chris Grosse steuerte einige wichtige Distanzwürfe und insgesamt 21 Punkte bei; unter dem Korb dominierte der 17-jährige Bernhard Benke mit elf Zählern und vielen wichtigen Rebounds und defensiv konnte Paul Fuchs (ebenfalls 17) wichtige Impulse setzen. Danny Jansson, dessen elf Spieler sich allesamt auf der Scorerliste eintragen konnten, versicherte nach dem Spiel: „Es wird sich lohnen, die Spiele dieser Mannschaft zu beobachten. Die Zuschauer werden eine Menge Freude dabei haben.“ Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) allerdings nur auswärts, wenn Ulm zu Gast beim KKK Haiterbach ist.

ratiopharm akademie: Chris Grosse (21 Punkte), David Krämer (14), Daniel Albus (8), Marvin Omuvwie (4), Lukas Rosenbohm (4), Michael Dorsch (3), Tim Semle (3), Paul Fuchs (2), Christoph Philipps (2), Julian Lerch (1).

Damen-Regionalliga: Letztjähriger Meister ist eine Nummer zu groß

Mit einer Niederlage gegen den letztjährigen Meister aus Freiburg sind die Ulmer Damen in die Saison gestartet. Dabei präsentierte sich die Mannschaft von  Head Coach Erik Rösch kämpferisch und kam drei Minuten vor Schluss bis auf sechs Punkte an den USC 2 heran. Da das Wurfglück nicht auf Seiten der Ulmerinnen lag und die Freiburgerinnen demgegenüber treffsicher von der Freiwurf-Linie agierten, musste sich die ratiopharm akademie schließlich mit 45:58 (28:36) geschlagen geben. Beste Werferinnen auf Ulmer Seite waren Kapitänin Jenny Reinboth mit 14 Punkten sowie Annabelle Groll mit 13 Zählern. „Die Mädels haben super gekämpft. Schade, dass sie Pech im Abschluss hatten und ihr großer Kampfgeist so nicht belohnt wurde“, so Coach Rösch. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) geht es für sein Team nach Berghausen, wo es den ersten Saisonsieg anstrebt. 

Fotos: bildwerk89

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung