Die JBBL-Hauptrunde beginnt!

Die ratiopharm akademie startet gegen die SG RheinHessen in den zweiten Teil der JBBL-Saison / Regionalliga-Damen mit wichtigem Heimspiel gegen Tabellennachbarn

Das Minimalziel hat die Ulmer U16 in der Jugend Basketball Bundesliga bereits erreicht: Die ratiopharm akademie gehört erneut zu den besten 24 Mannschaften Deutschlands und hat sich damit bereits für die JBBL-Saison 2015/2016 qualifiziert. Die Ausgangssituation der Ulmer für die nun beginnende Hauptrunde ist solide: Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen, welche die Donaustädter aus der Vorrunde mitnehmen, haben sie gute Chancen, unter die ersten Vier zu kommen und sich damit für die Playoffs zu qualifizieren. Allerdings warnt Head Coach Zoltan Nagy: „Das Niveau steigt in der Hauptrunde kräftig an. Alle sechs Teams befinden sich auf Augenhöhe.“ Zu Urspring und Ludwigsburg, die bereits Vorrunden-Gegner der Ulmer waren, gesellen sich aus der Gruppe Mitte/West die SG RheinHessen, Eintracht Frankfurt und die Junior Baskets Rhein-Neckar. Nach der Prognose Nagys wartet mit der Spielgemeinschaft aus Mainz und Wiesbaden (RheinHessen) am Sonntag (13.00) gleich der schwerste Gegner auf die akademie. „Wir denken von Spiel zu Spiel – ein Auswärtssieg zum Auftakt wäre natürlich toll für unser Selbstbewusstsein“, so der Ulmer Trainer, dessen Minimalziel es ist, alle drei Heimspiele zu gewinnen.

NBBL: Letzte Auswärtsaufgabe erfolgreich bestreiten

Für das Ulmer NBBL-Team steht am Sonntag (14.30 Uhr) bei den TV Dukes Dingolfing die letzte Partie in der Fremde auf dem Programm. Wollen die auf dem dritten Rang liegenden Ulmer sich die Chance auf den zweiten Platz erhalten, welcher das Heimrecht in den Playoffs bedeuten würde, so ist der Sieg beim Tabellensiebten zwingend notwendig.

Regionalliga Herren: Zu Gast beim „toughsten“ Team der Liga

Wenn es nach Coach Danny Jansson geht, so trifft seine Mannschaft, die zuletzt sechs Spiele in Folge gewinnen konnte, mit PS Karlsruhe am Sonntag (15.30 Uhr) auf das „toughste Team der Liga“. Die badischen Gastgeber liegen zwei Plätze vor Ulm auf dem dritten Platz und gehören mit bisher nur zwei Niederlagen gemeinsam mit Fellbach und Schwäbich Hall zum Spitzen-Trio der Liga. Im Heimspiel war die ratiopharm akademie den Gästen aus Karlsruhe beim 77:101 bereits deutlich unterlegen.

Regionalliga Damen: Vier-Punkte-Spiel gegen Tabellennachbar

Nach drei Partien gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel empfangen die Ulmer Regionalliga-Damen am Sonntag (17.15 Uhr, Listhalle) mit der BSG Basket Ludwigsburg einen direkten Tabellennachbar. „Die Mädels wollen an die starken Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und brauchen dabei die Unterstützung der Zuschauer, damit der erste Sieg im Jahr 2015 gelingt“, appelliert Head Coach Erik Rösch. Die Barockstädterinnen liegen mit vier Siegen zwei Plätze und zwei Siege vor den Ulmerinnen. Ein Sieg der ratiopharm akademie wäre demnach Gold wert und würde den Anschluss wieder herstellen.

Foto: bildwerk89

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung