Derby-Stimmung zum Start in die NBBL-Playoffs

Die ratiopharm akademie eröffnet die erste Playoff-Runde in der NBBL mit dem Derby gegen die Porsche BBA Ludwigsburg / Heimspiel am Samstag um 19 Uhr in der Ulmer Kuhberghalle

Die Freude über den erreichten Platz zwei in der Gruppe Südwest ist verflogen – nun gilt für das Ulmer NBBL-Team die volle Konzentration den Playoffs und dem Achtelfinal-Gegner Ludwigsburg. Die Barockstädter haben in der benachbarten Division Südwest mit einer Bilanz von elf Siegen bei fünf Niederlagen den dritten Rang erreicht. Herausragender Akteur der BBA ist Shooting Guard Simon Kutzschmar, der 17,6 Punkte pro Spiel erzielt. Der 18-Jährige wegen einer Handverletzung seit Ende Dezember zum Zuschauen verdammt, könnte aber am Samstag zum Playoff-Start sein Comeback geben. „Ich weiß nicht, ob Kutzschmar in Topform sein wird, aber er ist ein Leader, sodass er der Mannschaft auf jeden Fall eine wichtige Hilfe ist“, ist sich Danny Jansson sicher. Neben Kutzschmar sind es besonders die Big Man, die der Ulmer Head Coach als Leistungsträger der Ludwigsburger ausgemacht hat. Simon Schmitz und Eyke Prahst verfügen beide nicht nur über eine stattliche Größe von 2,07 Meter, sondern greifen sich zusammen auch über 15 Rebounds pro Partie.

Doch die größte Stärke Ludwigsburgs: „Sie spielen mit sehr viel Herz – sie werden rauskommen und alles tun, um unser Spiel zu stören“, verrät der Finne, der seiner Mannschaft aber in etlichen Videositzungen gezeigt hat, was Ludwisgburg gut kann. „Die Jungs haben verstanden, auf was es ankommt. Das Wichtigste ist, dass wir deren Intensität annehmen und diese noch übertreffen.“ Mit einem Heimsieg am Samstag könnten die Ulmer den wichtigen Grundstein zum Einzug in das Viertelfinale legen („best-of-three“-Modus – zwei Siege notwendig), bevor sie am kommenden Wochenende zu Spiel zwei in Ludwigsburg antreten.

JBBL: 5. Hauptrunden-Partie in Frankfurt
Für das in der Hauptrunde ungeschlagene JBBL-Team der ratiopharm akademie geht es am Samstag (13 Uhr) nach Frankfurt. „Wir haben in den vergangenen Spielen jeweils schlecht begonnen. Das soll am Samstag anders werden – schließlich wollen wir die Hauptrunde ohne Niederlage beenden“, so Head Coach Zoltan Nagy. Das Hinspiel gegen den hessischen Bundesliga-Nachwuchs hatten die Ullmer nach einem verhaltenen Start (10:12) letztlich deutlich mit 65:50 für sich entschieden.

Regionalliga Herren: Auswärts in Remseck
Für den Fünftplatzierten geht es in der Regionalliga Südwest Süd am Sonntag (17.30 Uhr) zum Siebten BG Remseck. Das Hinspiel hatte die ratiopharm akademie mit 82:73 gewonnen.

Regionalliga Damen: Gastspiel beim MTV Stuttgart
Die Ulmer Regionalliga-Damen sind am Samstag (17 Uhr) zu Gast in Stuttgart. Die Landeshauptstädterinnen sind als Tabellenzweiter klarer Favorit gegen den Zweitletzten.

Foto: bildwerk89

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung