Gute Frühform bestätigt

Regionalliga: ratiopharm akademie besiegt im ersten Heimspiel die SG Mannheim mit 88:71 (45:37)

Die ratiopharm akademie hat in der 2. Regionalliga Süd auch ihr zweites Spiel gewonnen und damit ihre gute Frühform bewiesen: Am Samstag besiegte das Ulmer Team die SG Mannheim mit 88:71. David Krämer war mit 15 Punkten Topscorer; auch Marvin Omuvwie und Marcell Pongo glänzten wieder mit starken Leistungen (je 13 Zähler). Mit einem Altersschnitt von deutlich unter 20 Jahren startete die junge Mannschaft von Danny Jansson in die Partie. Mannheim konnte im ersten Spielabschnitt gut mithalten (25:24 nach 10 Minuten). Dann aber steigerten die Ulmer das Tempo und konnten sich bis zur Halbzeitpause eine 8 Punkte-Führung erarbeiten, die sie in der zweiten Hälfte zu einem komfortablen Heimsieg ausbauen konnten.

„Für uns sind die Regionalliga-Spiele zu diesem frühen Zeitpunkt sehr wichtig, da sie unserem Team, das größtenteils aus U19-Spielern besteht, auch als wichtige Tests im Hinblick auf die NBBL-Saison dienen. Gegen Mannheim hatten wir eine längere Bank und konnten immer wieder frische Jungs bringen, was ein großer Vorteil für uns war“, so das Fazit von Head Coach Danny Jansson. Nach zwei Spieltagen steht Ulm gemeinsam mit Möhringen und Schwäbisch Hall (je zwei Siege) an der Tabellenspitze, hat nun aber ein spielfreies Wochenende vor sich.

ratiopharm akademie: David Krämer (15 Punkte), Marvin Omuvwie (13), Marcell Pongo (13), Till Pape (11), Bernhard Benke (9), Kai Schlüter (8), Dejan Skribic (8), Nico Möbus (7), Felix Gutsche (2), Lukas Rosenbohm (2), Tim Semle, Marius Stoll.

Foto: Archiv (bildwerk89)

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung