Mit einem neuem Gesicht in die Oberliga-Saison

Die U14 der ratiopharm akademie startet am Samstag (14 Uhr) in Ludwigsburg mit einem neu zusammengestellten Team in die Spielzeit 2015/16 der Jugend-Oberliga Württemberg.

Saisonbeginn in der Jugend-Oberliga! Nach einer zweimonatigen Vorbereitungsphase, vielen intensiven Trainingseinheiten und satten 15 Testspielen geht es für die Ulmer 14-Auswahl ab Samstag (14 Uhr) wieder um Zählbares. „Die Vorfreude ist groß, auch wenn wir noch einige Wochen brauchen werden, bis wir uns als Team gefunden haben“, so Coach Jochen Lotz mit Blick auf die Saisonpremiere bei der zweiten Mannschaft von BSG Basket Ludwigsburg. Dass das Team-Building bei den Ulmern noch andauert, ist dabei nicht verwunderlich: Fast der komplette Kader, der im Frühjahr zum zweiten Mal in Folge das nationale Endspiel erreicht hatte, fiel im Sommer dem Alterslimit zum Opfer; so blieben nur Teamcaptain Oscar Hurler und Axel Dobias vom Vizemeister-Team übrig. Nachgerückt sind mehrere Spieler aus den letztjährigen Teams der U12 und U14-2; hinzu kamen mit Felix Miller (aus Illertal) und Konrad Stark (Karlsruhe) zwei Neuzugänge. Letzterer wurde erst im Sommer in den deutschen Perspektivkader eingeladen: „Ich freue mich sehr, dass wir Konrad von unserem Konzept überzeugen konnte“, sagt Jochen Lotz.

Der Ulmer Coach konnte in der Preseason einen stetigen Aufwärtstrend bei seinem Team feststellen. „Im September sind wir beim Vorbereitungsturnier in München noch ziemlich unter die Räder gekommen“, erinnert sich Lotz. Anders am vorletzten Wochenende, als die ratiopharm akademie in Ludwigsburg den Herbstcup gewinnen konnte – und im Finale den FC Bayern schlug. Wie weit es für die neue Ulmer Auswahl in der Saison 2015/16 gehen kann, bleibt unterdessen abzuwarten. Jochen Lotz zählt neben seinem Team und Ludwigsburg auch Tübingen und Möhringen zum Favoritenkreis in der Oberliga Württemberg. „Diese vier werden die drei Top-Plätze unter sich ausmachen, die zur Teilnahme an den Playoffs gegen die Badener Teams berechtigen“, meint Lotz.      

Generell ist die U14-Oberliga wohl ausgeglichener besetzt denn je – was schon die Premiere in Ludwigsburg zu einer kniffligen Aufgabe macht. „Jeder kann jeden schlagen, besonders zu Saisonbeginn“, warnt Jochen Lotz. Eine Schonzeit gibt es für das neu zusammengestellte Ulmer Team also nicht.

Foto: BBU '01

>