Zurück im Liga-Betrieb

Nach drei Wochen Spielpause tritt die JBBL-Auswahl der ratiopharm akademie am Sonntag (12.30 Uhr) in München an / NBBL-Team am Sonntag in der Listhalle gegen Speyer (13.30 Uhr) 

NBBL: ratiopharm akademie vs. BIS Baskets Speyer (So., 13.30 Uhr, Listhalle)

Die NBBL-Saison nimmt weiter Fahrt auf: Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt in Langen (52:70) und gegen Frankfurt (80:54) erwartet das Ulmer Team am Sonntag die ebenfalls noch ungeschlagenen BIS Baskets aus Speyer (2-0) zum Topspiel in der Gruppe Südwest! Ein echter Härtetest also, wenngleich die Speyrer bislang nur ein Spiel regulär bestritten; das Gastspiel in Tübingen wurde auf Grund von krankheitsbedingtem Nichtantreten der Tigers mit 20:0 für die Pfälzer gewertet. Der einzige Sieg der BIS Baskets gegen Langen (85:62) hat den Ulmer Trainerstab aber von der Qualität des Teams überzeugt: „Speyer verfügt über einen ambitionierten und tiefen Kader mit Spielern, die auch im ProB-Team auflaufen“, so die Einschätzung von Danny Jansson, Head Coach der ratiopharm akademie

Apropos ProB: Weil am späteren Sonntag-Nachmittag die Weißenhorn Youngstars in eigener Halle ebenfalls Speyer empfangen (17.30 Uhr, Dreifachturnhalle), werden sich einige Akteure zweimal gegenüberstehen. „Das ist eine besondere Konstellation, die uns aber entgegen kommt“, so Jansson. „Wir sind froh, wenn unsere Spieler mehrere Partien pro Wochenende absolvieren und so viel Erfahrung sammeln können.“

JBBL: IBA München vs. ratiopharm akademie (So., 12.30 Uhr)

Nach einer dreiwöchigen Spielpause kehrt die ratiopharm akademie in den Spielbetrieb der Jugend Basketball Bundesliga zurück. Die Mannschaft von Zoltan Nagy gastiert am Sonntag bei einem „ganz heißen Gegner“, wie der Ulmer Coach das Team von IBA München nennt. Die Münchener sind zwar mit zwei Niederlagen in Urspring (72:67) und beim Stadtrivalen Jahn München (92:60) in die Saison gestartet, aber deswegen nicht minder gefährlich. „München spielt mit einer sehr hohen Intensität und ist exzellent im Fastbreak-Spiel“, beschreibt Nagy den kommenden Gegner. „Deswegen wird es wichtig sein, dass wir das Tempo kontrollieren.“

Acht zu geben gilt es aus Ulmer Sicht vor allem auf die Guards Joshua Obiesi und Bruno Vricic; letzterer rangiert mit 21,5 Punkten pro Spiel unter den Topscorern der JBBL. Auch Ulms Coach Nagy kann mit dem Ende der Herbstferien wieder auf seinen Topscorer, Center Mate Fazekas, zurückgreifen und damit personell aus dem Vollen schöpfen.

2. Regionalliga: ratiopharm akademie vs. BSG Basket Ludwigsburg (Sa., 16.00 Uhr, Listhalle)

Die Regio-Auswahl der ratiopharm akademie peilt am Wochenende den vierten Sieg in Folge an. Ein Erfolg für die Mannschaft von Danny Jansson (fünf Siege, zwei Niederlagen) wäre auch deswegen wichtig, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren, wo vier Teams mit sechs Siegen rangieren. Der Gegner aus Ludwigsburg ist mit einer ausgeglichenen Bilanz (4:4) in die Saison gestartet und den Ulmern aus dem letzten Duell im Frühjahr noch gut in Erinnerung. „Das war ein sehr schweres Spiel“, so Coach Jansson, der sich erneut auf eine harte Aufgabe einstellt: „Ludwigsburg spielt mit großer Energie – auch, weil sie keine Doppelbelastung mit der ProB haben.“  

Foto: BBU '01

>