Finale furioso für die Ulmer U14

Für die Ulmer U14 heißt es am Wochenende: siegen oder fliegen! Nur mit zwei Siegen in Reutlingen (Sa., 12 Uhr) und zuhause gegen Möhringen (So., 16 Uhr, ratiopharm akademie Trainingszentrum) ist die Mannschaft von Jochen Lotz sicher für die Playoffs qualifiziert.

NBBL: BIS Baskets Speyer vs. ratiopharm akademie (So., 13.30 Uhr)
Acht Spiele, acht Siege – die Ulmer NBBL-Auswahl ist weiter tonangebend in der Gruppe Südwest. Nach den Junior-Giraffen Langen kommt am Sonntag (13.30 Uhr) das nächste Kellerkind im Südwesten nach Ulm. Von einem Selbstläufer kann gegen die BIS Baskets Speyer aber nicht die Rede sein: Zum einen, weil die Bilanz der Pfälzer (1-5), bei denen noch zwei Nachholspiele ausstehen, eine trügerische ist; zum anderen, weil die ratiopharm akademie Speyer im Hinspiel lange hinterherlief. „Bis zur Halbzeit waren wir damals vier Punkte hinten“, erinnert sich Coach Danny Jansson. Erst eine starke zweite Hälfte sorgte für klare Verhältnisse und einen Ulmer 57:70-Sieg. Danny Jansson hat folgendes aus dem Hinspiel mitgenommen: „Speyer spielt sehr hart – und hat mit Matthias Meier einen Spieler, der zu den Besten in unserer Gruppe gehört.“ Ebenso wie die Ulmer Till Pape und David Krämer gehörte Speyers Topscorer (21,2 Punkte, 11,7 Rebounds) vor zwei Wochen zum NBBL ALLSTAR-Team. „Ihn dürfen wir nicht ins Laufen kommen lassen“, macht Coach Jansson klar.

JBBL: FC Bayern München vs. ratiopharm akademie (So., 11.00 Uhr)
Bei noch zwei ausstehenden Spielen in der Vorrunden-Gruppe Südost steht bereits fest, dass das Ulmer JBBL-Team als Tabellenerster ganz souverän in die Hauptrunde einziehen wird. Beim FC Bayern gilt es am Sonntag für den Tabellenführer, seine weiße Weste zu verteidigen. Und: Ein möglichst optimales Ergebnis mit in die Hauptrunde zu nehmen. Denn auch München hat sich bereits qualifiziert und könnte den Ulmern eine empfindliche Niederlage zufügen, die mit in die Hauptrunde genommen wird. Der Coach der ungeschlagenen Ulmer (8-0 Siege) Zoltan Nagy wünscht sich, „dass wir einen besseren Basketball spielen als noch in der vorigen Woche.“ Noch habe seine Mannschaft das Niveau von vor den Weihnachtsferien nicht erreicht – dazu besteht am Sonntag in München die Möglichkeit.

U14:
TSG Reutlingen vs. ratiopharm akademie (Sa., 12.00 Uhr)
ratiopharm akademie vs. SpVgg Möhringen (So., 16.00 Uhr, ratiopharm akademie Trainingszentrum)
Ein entscheidendes Wochenende liegt vor der Ulmer U14: Beim Spiel in Reutlingen (Sa., 12 Uhr) und einen Tag später (So., 16 Uhr) zuhause gegen Möhringen entscheidet sich, ob die ratiopharm akademie in die baden-württembergischen Playoffs einzieht. Um sicher in die Endrunde zu kommen, für die sich die besten drei Teams aus Württemberg qualifizieren, muss das Team von Jochen Lotz beide Spiele gewinnen; denn aktuell trennt die ratiopharm akademie (3., 6-2) nur einen Sieg vom Viertplatzierten aus Tübingen (5-3). Für das Ulmer Team bricht somit frühzeitig die heiße Phase der Saison an, weswegen Coach Lotz auch von seinen Spielern fordert: „Wir müssen mit mehr Überzeugung, Stolz, Willen und Konsequenz vorgehen als zuletzt.“ Denn beim jüngsten Auswärtsspiel in Möhringen gab die ratiopharm akademie am Schluss noch den Sieg aus der Hand (68:70). Am Sonntag kann sich die Ulmer U14 vor eigenem Publikum für die Niederlage revanchieren und – einen Sieg am Vortag in Reutlingen vorausgesetzt – für die Endrunde qualifizieren.     

2. Regionalliga: ActivBilanz Fellbach vs. ratiopharm akademie (So., 17.30 Uhr)
Eine Mammutaufgabe steht den Ulmer Regionalliga-Herren bevor: Am Sonntag (17.30 Uhr) gastiert die ratiopharm akademie bei ActivBilanz Fellbach, und damit beim einzigen Team in allen vier zweiten Regionalligen, das noch ungeschlagen ist in dieser Saison (15-0). Im Schnitt kehren die Stuttgarter ihre Gegner mit über 16 Punkten Vorsprung aus der Halle. „Nach Haiterbach ist das der nächste Hammergegner für unser junges Team. Trotzdem werden wir hart spielen und unsere Chance suchen“, so Danny Jansson. Welches Personal dem Ulmer Coach dabei zur Verfügung steht, ist dabei noch offen; vier Stunden vor dem Tipoff in Fellbach tritt die Ulmer NBBL-Auswahl nämlich in Speyer an.

Foto: BBU

>