Anfangsoffensive sichert Tabellenführung

Die Ulmer U14 bleibt durch einen Kantersieg in Karlsruhe an der Spitze in Baden-Württemberg / Oberliga-Damen bieten Tabellenführer Konstanz lange Paroli

U14: SSC Karlsruhe vs. ratiopharm akademie 71:93

Die Ulmer U14 marschiert in der Landesendrunde weiter vorneweg: Nach dem überzeugenden Hinspiel-Sieg gegen Karlsruhe (132:60) gab sich die ratiopharm akademie auch beim Rückspiel am Oberrhein keine Blöße. Bereits nach dem ersten Viertel führten die Ulmer Jungen mit 20 Punkten, „da war das Spiel im Prinzip schon entschieden“, berichtet Coach Jochen Lotz. Dass beim Tabellenführer in der Folge immer wieder der Schlendrian einkehrte und die weiteren drei Viertel ausgeglichen verliefen, sorgte beim Ulmer Coach aber für Verstimmung: „Da hat bei uns der Biss und die Intensität gefehlt“, so Coach Lotz, der aber relativierte: „Man hat gemerkt, dass wir am vorigen Wochenende kein Spiel hatten und auf Grund der vielen Ausfälle nicht richtig trainieren konnten.“ Auch am kommenden Wochenende ist kein Spiel angesetzt; der nächste Einsatz steht für die U14 am 13. März in Leimen an.  

2. Regionalliga: ESV Rot-Weiß Stuttgart vs ratiopharm akademie 84:63 (25:16/19:19/26:13/14:15)

Die ratiopharm akademie musste in der 2. Regionalliga Süd beim direkten Verfolger Stuttgart ihre zehnte Saison-Niederlage einstecken. Wegen des zeitgleich stattfindenden ProB-Derbys gegen Oberelchingen trat Ulm in der Landeshauptstadt in Minimalbesetzung an. Trotzdem gelang es den Ulmern nach einem verschlafenen Start in die Partie (25:16) den Anschluss zu halten – ein ausgeglichener zweiter Spielabschnitt machte zur Halbzeit Hoffnung (44:35). Doch nach der großen Pause schalteten die Gastgeber einen Gang höher und sorgten mit einem 26:13 im dritten Viertel für die Vorentscheidung (70:48).

Es spielten: Kai Schlüter (15 Punkte), Daniel Albus (11), Felix Gutsche (11), Bernhard Benke (8), Leon Kotonski (7), Nico Möbus (7), Johannes Häußler (4).

Oberliga Damen: TV Konstanz vs. ratiopharm akademie 64:54 (13:15/15:14/17:10/19:15)

Beim Tabellenführer Konstanz war für die Oberliga-Damen der ratiopharm akademie am Samstagabend nichts zu holen. Trotzdem schlug sich das Ulmer Team bei den Konstanzerinnen, die erst zweimal in 17 Spielen verloren hatten, sehr beachtlich: Bis zur Halbzeit (28:29) lag am Bodensee eine Überraschung in der Luft, da die ratiopharm-Damen immer wieder Wege durch den dichten Abwehrriegel des Spitzenreiters fanden. Im dritten Viertel (17:10) konnte die Mannschaft von Chris Burrer das hohe Anfangsniveau gegen ein tief besetztes Konstanzer Team dann aber nicht mehr halten. Mit der Niederlage rutschen die Ulmer Damen auf Rangs sechs ab, sind aber immer noch in Sichtweite zum Verfolgerfeld.

Es spielten: Lisa Ullrich (14 Punkte), Pia Fürst, Caroline Schmidt (je 11), Sofia Boscher (6), Sarah Williams, Marcella Lucas (je 4), Lilly Kornmann, Carolin Philipps (je 2).

Foto: BBU

>