Playoff-Ticket und Platz eins gesichert!

Mit einem 58:64-Sieg in Ludwigsburg löst die Ulmer JBBL-Mannschaft nicht nur vorzeitig das Playoff-Ticket, sondern ist auch von Hauptrunden-Platz eins nicht mehr zu verdrängen.

JBBL: Porsche BBA Ludwigsburg vs. ratiopharm akademie 58:64 (18:19/10:14/18:19/12:12)

Das Ulmer JBBL-Team musste sich den 13. Sieg im 13. Saisonspiel hart erkämpfen: In Ludwigsburg siegte die Mannschaft von Coach Zoltan Nagy äußerst knapp mit 58:64. Mate Fazekas konnte dabei sein 13. Double-Double im 13. Spiel markieren; Tim Köpple und Dejan Puhali erzielten je 16 Zähler. „Wir haben die meiste Zeit geführt, aber im dritten Viertel die Vorentscheidung verpasst“, blickt der Ulmer Trainer zurück. So konnten sich die Gastgeber bei einer Ulmer 46:52-Führung nach 30 Minuten noch einmal ins Spiel zurückkämpfen; dann gelang es den Ulmern aber, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Damit rangiert die ratiopharm akademie weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Rang der JBBL-Hauptrundentabelle.

Es spielten: Mate Fazekas (22 Punkte, 12 Rebounds), Tim Köpple (16, 7), Dejan Puhali (16), Edward Reisig (8), Tom Kimpel (2), Moritz Krimmer, Fabio Mignemi, Kajetan Brucke, Daniel Hertle, Philipp Pachucki.

Road to TOP4: Neben der Ulmer NBBL-Auswahl ist nun auch das JBBL-Team fix für die Playoffs qualifiziert und hat Hauptrunden-Platz eins bereits drei Spieltage vor Schluss in trockenen Tüchern. Welcher Gegner der ratiopharm akademie in der ersten Playoff-Runde (Beginn: 3. April) blüht, ist noch offen. Auch die NBBL-Auswahl muss weiter auf ihren Achtelfinal-Widersacher warten: Auf Grund der Verschiebung des Spiels Nürnberg gegen den FC Bayern entscheidet sich erst am Donnerstag, ob Ulm auf die Franken oder auf Chemnitz trifft.

Foto: Alexander Fischer.

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung