Mit Vollgas in die Rückrunde

Die Ulmer U16 startet gegen Heidelberg in die Rückserie der JBBL-Hauptrunde / Chemnitz Achtelfinal-Gegner des Ulmer NBBL-Teams

JBBL: ratiopharm akademie vs. Junior Baskets Rhein Neckar (So., 14.30 Uhr, Listhalle)

Mit Beginn der Rückspiele in der Hauptrundenphase ist für die ratiopharm akademie in der Jugend Basketball Bundesliga bereits alles besiegelt: Das Team von Head Coach Zoltan Nagy wird als Spitzenreiter in die Playoffs (ab 2. April) einziehen. Allerdings bedeutet dies für Zoltan Nagy nicht, dass seine Mannschaft mit Halbgas in die drei auf dem Papier unbedeutenden Partien gehen wird: „Wir wollen die Hauptrunde ungeschlagen beenden und die Partien nutzen, um uns auf die Playoffs vorzubereiten“, so die klare Ulmer Zielsetzung. Die Nagy-Truppe wird also auch am Sonntag im Heimspiel gegen die Junior Baskets Rhein Neckar auf Sieg spielen. Das Hinspiel in Heidelberg konnten die Ulmer vor drei Wochen deutlich mit 53:88 für sich entscheiden.

Road to TOP4: In der NBBL steht nun der Ulmer Achtelfinal-Gegner fest: Die NINERS Academy aus Chemnitz ist die erste Hürde, wenn am 20. März die Endrunde in der U19-Bundesliga beginnt. Die Chemnitzer sind erst durch die gestrige Niederlage von Nürnberg gegen Bayern München (50:85) auf den vierten und letzten Playoff-Rang im Südosten vorgerutscht.

2. Regionalliga: ratiopharm akademie vs. BG Viernheim/Weinheim (So., 17 Uhr, Listhalle)

Als Favorit geht die Ulmer Herren-Mannschaft in den 29. Spieltag der zweiten Regionalliga-Süd. Gegen Kellerkind Viernheim/Weinheim kann die ratiopharm akademie am Sonntag personell fast aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben ein paar angeschlagene Spieler, werden aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe beisammen haben“, ist sich Coach Sebastian Ludwig sicher. Trotz Platz 14 in der Tabelle ist Viernheim/Weinheim aber ein gefährlicher Gegner: Das musste Ulm schon im Hinspiel feststellen, das mit 75:68 an das badisch-hessische Kooperationsteam ging. „Dafür wollen wir uns nun revanchieren“, macht Sebastian Ludwig klar.

Foto: Alexander Fischer.

 

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung