Gelungene Generalprobe

Regionalliga: In NBBL-Besetzung nutzt Ulm das Derby gegen Urspring als erfolgreichen Playoff-Test (99:54) / Damen zuhause gegen Malmsheim

Regionalliga: ratiopharm akademie vs. TuS Urspringschule 99:54 (26:22/31:7/24:9/18:16)
ratiopharm akademie vs. TV Marbach (Sa., 17 Uhr, Listhalle)

Derby gewonnen oder Playoff-Test erfolgreich genutzt: In NBBL-Besetzung hat die ratiopharm akademie das Regionalliga-Spiel gegen Urspring am Mittwochabend mehr als deutlich für sich entschieden. Coach Danny Jansson sah über den Großteil des Spiels eine sehr ansprechende Leistung seiner Mannschaft, die er in Hinblick auf die am Sonntag (15 Uhr, Kuhberghalle) beginnenden NBBL-Playoffs alleine aus U19-Spielern zusammengestellt hatte: „Wir haben es geschafft, 35 solide auf das Parkett zu legen.“ Die einzige Schwächephase erlebten die Ulmer zu Beginn, als Jansson nach dem 13:17 für Urspring zur Auszeit rief.  Danach fegte Ulm die Gäste mit einem viertelübergreifenden 44:12-Lauf regelrecht vom Parkett. „Das war eine gute Generalprobe für die Playoffs“, so ein zufriedener Jansson, der besonders die Teamleistung hervorhob. So konnten sich alle elf Spieler in die Scorerliste eintragen, wobei gleich fünf Spieler zweistellig punkteten.

Am Samstag (17 Uhr) empfängt die ratiopharm akademie, die sich in der Tabelle auf den fünften Rang schob, das abgeschlagene Schlusslicht Marbach (Bilanz: 1-22) in der Listhalle.

Es spielten: David Krämer (20 Punkte, 3 Dreier), Marvin Omuvwie (17), Bernhard Benke (12), Till Pape (12), Nico Möbus (10), Lukas Rosenbohm (9), Marius Stoll (6), Bjarne van Schwartzenberg (6), Marcell Pongo (5), Felix Gutsche (2).

Damen-Oberliga: ratiopharm akademie vs. TSV Malmsheim (So., 17 Uhr, Listhalle)
Endlich wieder zuhause: Nach drei Auswärtsaufgaben, die jeweils mit einer Niederlage für die Ulmerinnen endeten, steht am Sonntag wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Doch mit dem TSV Malmsheim empfängt die ratiopharm akademie den nächsten schweren Gegner, der auf Rang vier liegend noch nach oben schielt. An das Hinspiel erinnert sich Coach Chris Burrer gerne zurück: Schließlich hatte seine Mannschaft das Spiel mit 56:71 für sich entschieden. „An diese tolle Leistung gilt es im Heimspiel anzuknüpfen“, so der Ulmer Coach.

Foto: BBU

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung