Startschuss auf der Road to TOP4

Die ratiopharm akademie läutet am Sonntag (15 Uhr, Kuhberghalle) gegen Chemnitz die NBBL-Playoffs ein / JBBL: Ulm will Hauptrunde gegen Ludwigsburg ungeschlagen beenden

NBBL-Achtelfinale: ratiopharm akademie vs. Niners Academy Chemnitz (So., 15 Uhr, Kuhberghalle)
Der Weg beginnt dort, wo er in neun Wochen enden soll: In der Ulmer Kuhberghalle, wo am 21. und 22. Mai das NBBL / JBBL TOP4 um die Deutsche U19- und U16-Meisterschaft ausgetragen wird. Dort empfängt die ratiopharm akademie am Sonntagnachmittag die Niners Academy aus Chemnitz zu Spiel eins der Achtelfinal-Serie, die im Modus „best of three“ ausgetragen wird – heißt: Zwei Siege sind für das Weiterkommen nötig. Oder: Noch vier Siege über Achtel- und Viertelfinale bis zum Einzug in das NBBL TOP4 im eigenen Wohnzimmer. Danny Jansson und seine Mannschaft sind bereits voller Vorfreude ob des Playoffs-Beginns: „Man spielt die ganze Saison – im Training, in der Vorbereitung, in der Hauptrunde – , um diesen Punkt zu erreichen.“ Während der finnische Head Coach, der mit den Ulmer Teams in ProB und NBBL zum zweiten Mal in der Postseason steht, hat innerhalb seiner Truppe beobachtet, dass „der Zusammenhalt in den letzten Wochen immer stärker“ wurde. Jansson sagt: „Wir können nur gemeinsam gewinnen – und das wissen die Jungs.“

Und gegen Achtelfinal-Kontrahent Chemnitz ist dies auch dringend notwendig: Mit Big Man Jonas Richter (19,1 Punkte, 10,9 Rebounds) und Spielmacher Daniel Mixich (13,9 P) verfügen die Sachsen über ein starkes Duo. Während es für die Ulmer darum geht, dieses Tandem zu stoppen, wollen sie gleichzeitig auf ihre eigene Stärke setzen – die tiefe Besetzung: „Wir sind ein Team, bei dem zehn Spieler zum Erfolg beitragen können“, so Jansson. In Zahlen ausgedrückt punkten fünf Ulmer, angeführt von David Krämer (18,5 P) und Marvin Omuvwie (15,8), zweistellig. Allerdings warnt der Trainer: „Wir haben es noch nicht oft genug geschafft, ein ganzes Spiel auf hohem Niveau zu spielen. Unser Anspruch für die Playoffs muss es sein, über 40 Minuten auf Topniveau zu spielen.“

JBBL: ratiopharm akademie vs. Porsche BBA Ludwigsburg (So., 17.30 Uhr, Kuhberghalle)
Die Zielgeraden in der Hauptrunde ist für das Ulmer JBBL-Team in Sicht. Nur ein Sieg trennt die ratiopharm akademie noch vom makelloser Einzug in die Playoffs. Nachdem die Truppe von Coach Zoltan Nagy am Sonntag erst das NBBL-Team bei der Playoff-Premiere gegen Chemnitz lautstark unterstützen wird, geht es im anschließenden Derby gegen Ludwigsburg um einen historischen 16. Saisonerfolg. Wenngleich Zoltan Nagy im Training noch mit einigen „Halbkranken“ zu kämpfen hatte, wird Ulm in guter Besetzung antreten können. Einzig Jan Hanzalek befindet sich nach seiner Sprunggelenksverletzung noch im Aufbautraining.

Road to TOP4: Während die Ulmer JBBL erst am 2. April in die Playoffs startet, gilt es für die NBBL schon jetzt, die erste Playoff-Etappe zu absolvieren. Spiel 2 gegen Chemnitz steht dann aber erst nach Ostern auf dem Programm. Gelingt das Weiterkommen, so trennt die Ulmer nur noch das Viertelfinale vom TOP4. Dort erwartet Ulm entweder eine Derby-Serie gegen Tübingen oder das Duell mit IBA München.



TOP4 Tickets: Wochenend-Tickets für das NBBL / JBBL TOP4 gibt es ab Montag, den 21. März (12 Uhr) unter shop.bbu01.com. In der Early-Bird-Phase sind die Turniertickets (6 Spiele) um 25 Prozent günstiger (Sitzplätze ab 12 Euro) – bis 3. April erhalten BBU ’01 Mitglieder on top nochmal 20 Prozent Rabatt. 

Foto: Cedric Walter

>