„Wir haben noch nicht alles gezeigt“

Mate Fazekas und Tim Köpple bilden für die ratiopharm akademie eines der effizientesten Duos in der Jugend Basketball Bundesliga. Vor dem Playoff-Start am Sonntag (12.30 Uhr) gegen Gießen sprechen die Beiden über ihren Traum vom TOP4 in Ulm.

Tim und Mate, mit dem Ulmer JBBL-Team seid ihr ungeschlagen durch Vor- und Hauptrunde geprescht (16 Spiele, 16 Siege). Warum läuft es in dieser Saison besonders rund?

Mate: Der Kern dieses Teams spielt seit vier Jahren zusammen.

Tim: Zoltan (Nagy, Coach des JBBL-Teams; Anm. d. Red.) pusht uns ohne Ende; er will, dass wir immer 100 Prozent geben. Und das macht unsere Mannschaft auch aus: Wenn ich uns mit anderen Teams vergleiche, sind wir diejenigen, die als letztes aufgeben. So ist das aber eigentlich seit ich hier mit Basketball angefangen habe: Es gab viele Spiele, die wir nur durch unsere kämpferische Leistung gewonnen haben.

Erst kürzlich wurde verkündet, dass das NBBL / JBBL TOP4 im Mai in der Kuhberghalle stattfinden wird (Tickets hier). Träumt ihr vom Meisterschaftsfinale im eigenen Wohnzimmer?

T: Auf jeden Fall! Zoltan arbeitet mit uns in jedem Training auf das große Ziel hin. Er ist überzeugt: wenn wir unsere Leistung abrufen, dann schaffen wir das. Ich glaube, dass wir bisher noch nie alles gezeigt haben, was wirklich in uns steckt. Da können wir schon nochmal 10 bis 20 Prozent drauflegen, wenn es in den Playoffs ernst wird.

M: Zoltan will das mit einer Art positiven Druck aus uns herauskitzeln. Sodass wir uns in den Playoffs nicht in die Hose machen.

Was spielt es für euch für eine Rolle, dass das NBBL-Team mit euch quasi im Gleichschritt agiert und ebenso vom TOP4 träumt?

M: Wir pushen uns gegenseitig. Wenn wir hören, dass die NBBL gewonnen hat, dann sagen wir uns, dass wir auch unbedingt gewinnen müssen, um wieder gleichzuziehen.

T: Zusammen mit dem NBBL-Team beim TOP4 in der eigenen Halle – das wär schon geil…

Seit Mate hier in Ulm ankam, steht ihr auch gemeinsam auf dem Parkett, harmonisiert als Point Guard-Center-Duo wie kaum ein anderes und habt zusammen bereits die Deutsche U14-Vizemeisterschaft gewonnen. Mate, was sind Tims größte Stärken als Spielmacher?

(beide lachen)

T: Sag‘ bloß nichts Falsches, Mate!

M: Tim ist einfach ein klasse Point Guard. Er ist ein unglaublicher Kämpfer, seine Defense ist mega und er spielt immer erst den Pass anstatt zu scoren. Und wenn er doch zum Korb zieht, macht er das perfekt. Von seinem Ehrgeiz und seiner Defense kann ich mir auf jeden Fall noch einiges abschauen.

Und warum ist Mate unter dem Korb kaum zu stoppen, Tim?

T: Ich bin schon ganz schön stolz auf ihn und wie er sich bei uns entwickelt hat. Wenn ich mich an die Anfangszeiten zurückerinnere – da dachte ich mir schon manchmal „Ohje, was soll nur aus ihm werden?“. Und jetzt freut es mich einfach, dass ich meinen Anteil an seiner bisherigen Entwicklung leisten und ihn motivieren konnte. Mittlerweile sehe ich, wie ehrgeizig er auf dem Parkett geworden ist. Ansonsten dominiert Mate ja sowieso alles unter dem Korb mit seinen Rebounds und seinen Punkten. Ganz schön cool, so einen 2,10 Meter-Mann hat ja auch nicht jeder im Team.

Das ganze Interview mit Tim Köpple und Mate Fazekas lesen Sie im neuen OrangeZone.Magazin (No. 3), entweder online oder in der Printausgabe, die Sie an über 60 Auslagestellen in Ulm/Neu-Ulm erhalten:

Friseure Befurt, Sport Sohn, Hotel Orange, Cafebar W, Café*bar nia, Subway, Bärenland, Capo´s Größenwahn, Anwaltskanzlei Filius Straetmanns Ruf, Kopierland, Cafe Jam, Stamina, Cafe Liquid, Café Largo, Kornhauskeller, 58, YpsilonW, InterSport Klamser, Mephisto, Cafe Restaurant , Stadthaus, SWU Service Center Neue Mitte, Wirtshaus Krone, Opus DC, CuBar, Riolet, Dolce, Becker´s, Myers, Barfüßer Ulm/ Neu-Ulm, Zur Zill, Lounge Gindele, Konzertsaal, Cafe D´Art, Blautalcenter, Bad Blau, Comfort Hotel Blaustein, Café Einstein, Maritim Hotel, Lamovida Lounge, Wiley Club, Dietrich Theater, Peach Pit, 48° Nord, Big Ball, Burger King Filialen in Ulm/Neu-Ulm, SÜDWEST PRESSE, Rehaplus, Wilder Mann, Coffee Fellows, Choclet, Eiscafe Rialto, HALMA GmbH & Co. KG u.v.a.

Fotos: bildwerk89, BBU.

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung