Landesliga-Team macht Durchmarsch perfekt!

Während die U12 beim Final Four in Konstanz die Bezirksmeisterschaft erringt, feiert das Landesliga-Team bereits einen Spieltag vor Saisonende Titel und Aufstieg!

Landesliga: 2. Herren-Mannschaft macht Aufstieg perfekt

Den ersten Titel des Wochenendes machte am Samstag die 2. Herren-Mannschaft klar: Mit einem 62:80-Sieg in Villingen-Schwenningen konnten die Ulmer bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft in der Landesliga und damit den sportlichen Aufstieg in die Oberliga feiern. Das Besondere daran: Die Mannschaft von Coach Sebastian Ludwig besteht ausschließlich aus Talenten der Jahrgänge 1997 bis 1999 und war erst im vergangenen Jahr aus der Bezirksliga aufgestiegen. Damit ist den jungen Ulmern nun ein im Sport seltener Durchmarsch gelungen. „Das ist ein außergewöhnlicher Erfolg, der zeigt, wie professionell Coach Sebastian Ludwig mit seinem jungen Team gearbeitet hat und wie stark sich die Jungs entwickelt haben“, so Artur Kolodziejski, der Sportliche Leiter der ratiopharm akademie. Sein letztes Saisonspiel bestreitet das Landesliga-Team am Samstag (13.15 Uhr) gegen Göppingen.

Es spielten: Julian Lerch (18 Punkte), Marius Stoll, Bjarne van Schwartzenberg (je 14), Nicolas Bretzel, Gordian Rau (je 8), Dennis Heck (6), Leon Kotonski (4), Henry Hurler, Simon Bürger (je 3), Jonas Sauer (2).

U12: Ulm ist Bezirksmeister!

Die ratiopharm akademie hat sich am Sonntag die Meisterschaft im Bezirk Alb / Bodensee gesichert und damit für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Das Team von Head Coach Thomas Stoll, das in der Vorwoche noch bis ins Halbfinale des Wiener Osterturniers vorgestoßen war, setzte sich beim Final Four in Konstanz im Finale gegen den Gastgeber klar mit 77:37 durch. Zuvor hatten die Ulmer ihr Halbfinale gegen den SV 03 Tübingen dominiert (71:24). Der zweite Ulmer Vertreter, die U12m2 mit dem jüngeren Jahrgang 2006, scheiterte im anderen Halbfinale knapp an Konstanz (66:51), beendete seine Saison aber mit einem Sieg über Tübingen (63:59) und dem dritten Platz im Bezirk. Für den ungeschlagenen Bezirksmeister geht die Saison dagegen weiter: In zwei Wochen (16./17. April) kämpft die Truppe von Thomas Stoll in Ludwigsburg um die Württembergische Meisterschaft.

Oberliga Damen: SV Jungingen vs. ratiopharm akademie 50:61 (17:13/10:19/13:23/10:6)

Die Ulmer Damen haben das Derby gegen Jungingen mit 50:61 gewonnen und sich damit für die Niederlage im Hinspiel revanchiert. Beim Lokalrivalen legten Lisa Ullrich und Co. in den Vierteln zwei und drei – die insgesamt mit 23:42 an ratiopharm akademie gingen – den Grundstein zum 12. Saisonsieg.  „Die Mädels waren topmotiviert und haben von Anfang an eine leidenschaftliche Leistung abgeliefert“, so ein zufriedener Coach Chris Burrer. So war für die Ulmerinnen auch zu verschmerzen, dass im Schlussviertel (10:6) offensiv nicht mehr allzuviel zusammen lief. Als Tabellenfünfter schielen die Ulmer Damen im Saisonendspurt jetzt sogar noch einmal nach oben: Mit zwei Siegen in den abschließenden Spielen gegen Ludwigsburg (10. April) und Vaihingen (16. April) könnte sich die ratiopharm akademie bestenfalls bis auf Rang drei vor schieben.

Es spielten: Lisa Ullrich (14 Punkte), Pia Fürst (13), Marcella Lucas (11), Lilly Kornmann (7), Marie Kornmann, Carolin Philipps, Sarah Williams (je 4), Sofia Boscher, Caroline Schmidt (je 2).

Foto: Cedric Walter.

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung