Zum dritten Mal in Folge unter den Top-8

Die Ulmer U14 geht als Außenseiter in die Süddeutschen Meisterschaften, hat aber schon jetzt einen Titel sicher: Den als einziges Team in ganz Deutschland, dass zum dritten Mal nacheinander unter den besten Acht im U14-Bereich steht.

Welch große Schritte der Ulmer Jugend-Basketball gemacht hat, konnte ganz Basketball-Deutschland am letzten Wochenende beim NBBL/JBBL TOP4 sehen. Ein weiteres Indiz für die grandiose Entwicklung liefert die ratiopharm akademie nun im U14-Bereich: Mit ihrer Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften am Wochenende in Kronberg steht die Mannschaft von Jochen Lotz zum dritten Mal in Folge unter den besten Acht Deutschlands – und das bundesweit als einziges U14-Team. „Das zeigt, wie gut wir in den jüngeren Altersklassen aufgestellt sind und wie kontinuierlich wir inzwischen an der Spitze mitspielen“, so der scheidende Leiter der ratiopharm akademie, Artur Kolodziejski.

Bei den Süddeutschen Titelkämpfen am Wochenende in Kronberg muss sich das Ulmer Team allerdings großer Konkurrenz erwehren – und groß ist hier wörtlich zu verstehen: Denn die Münchener Teams vom FC Bayern und Jahn München sowie Gastgeber Kronberg zeichnen sich durch ihre Physis aus. „Für uns wird es entscheidend sein, dass wir den Kampf, die Körperlichkeit und Aggressivität des Spiels annehmen und dagegen halten“, sagt Coach Lotz. Topfavorit auf den Titel sind die Bayern, die bisher ungeschlagen durch die Saison pflügen. Für das akademie-Team sind die Duelle mit Jahn München und Kronberg daher die Gradmesser: „Wir haben uns in den Ferien intensiv auf beide Gegner vorbereitet und werden bereit sein“, verspricht Lotz. Für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften ist einer der ersten beiden Plätze notwendig. „Wenn wir unser Spiel spielen und körperlich dagegen halten, ist das im Bereich im Möglichen“, meint der Ulmer Coach.

Spielplan:
FC Bayern München vs. ratiopharm akademie (Sa., 17.45 Uhr)
MTV Kronberg vs. ratiopharm akademie (So., 11.15 Uhr)
Jahn München vs. ratiopharm akademie (So., 14.15 Uhr)

Foto: Cedric Walter.

>