Saisonstart in Regional- und Oberliga

Damen- und Herren-Team von BBU ’01 starten in die Saison 2016/2017 / Oberliga-Auftakt: Stadt-Derby zwischen Ulm und Söflingen

2. Regionalliga Herren: BBU ’01 vs. VfL Kirchheim (Samstag, 17 Uhr, Listhalle)
Eine neue Saison in der Regionalliga Baden-Württemberg, in der BBU ’01 seinem Motto treu bleibt -nämlich für die Ulmer Nachwuchsspieler den Übergang in den Herrenbereich einzuleiten. „In erster Linie geht es darum, dass die Jungs viele Erfahrungen in der Regionalliga sammeln, um dann vielleicht schon in einem Jahr in der Lage zu sein, in der ProB zu spielen“, erläutert Coach Sebastian Ludwig, der sich die Coaching-Aufgaben wie gewohnt mit Danny Jansson teilt. Da der finnische Head Coach allerdings zeitgleich beim ProB-Saisonauftakt in Nördlingen weilt, betreut Ludwig das Regionalliga-Team, welches mit dem VfL Kirchheim am Samstag den Aufsteiger aus der Oberliga empfängt. „Kirchheim hat letztes Jahr die Oberliga dominiert und sich mit US-Amerikanern verstärkt. Ich bin mir sicher, sie werden wenige Probleme haben, die Liga zu halten“, prognostiziert Ludwig, der wegen des parallelen ProB-Spiels auf einige Leistungsträger verzichten muss. „Es ist an jedem Wochenende aufs Neue eine Herkulesaufgabe, unsere 45 Spieler auf vier Teams aufzuteilen“, erläutert der Trainer. Für die Regionalliga sind alleine 25 Spieler gemeldet, die abwechselnd zum Einsatz kommen werden. Am Samstag werden vermehrt Spieler aus dem letztjährigen JBBL-Team eingesetzt – für viele der deutschen U16-Vizemeister wird es das erste Pflichspiel im Aktivenbereich sein.

Oberliga Herren: BBU ’01 II vs. TSG Söflingen (Samstag, 14.15 Uhr, Listhalle)
Gleich im ersten Spiel nach dem umjubelten Aufstieg des zweiten Herren-Teams von BBU ‘01 in die Oberliga empfangen die jungen Ulmer um Head Coach Sebastian Ludwig am Samstag die TSG Söflingen zum Stadt-Derby in der Listhalle. Dabei kann sich der Söflinger Kader sehen lassen: Um den Ulmer Ex-Bundesligaspieler Chris Grosse haben sich mit Ed Williams und Tim Steiner zwei weitere Ex-Ulmer sowie Lars Berger aus Ehingen versammelt. Das erklärte Ziel der TSG lautet deshalb: Aufstieg. Dagegen will das BBU-Team, das größtenteils aus letztjährigen JBBL-Spielern besteht (Altersschnitt ca. 17 Jahre), in seinem ersten Oberliga-Jahr erst einmal wertvolle Erfahrungen sammeln. „Viele der Jungs bestreiten am Samstag ihr erstes Herrenspiel – und das gegen Söflinger, die größer, älter und erfahrener sind“, so Coach Ludwig, der vorausgibt: „Wir wollen von den anderen Teams lernen. Wenn wir das umsetzen, was wir in der Preseason trainiert haben, dann ist das Ergebnis zweitrangig.“

Oberliga Damen: BBU ’01 vs. BSG Basket Ludwigsburg II (Sonntag, 17 Uhr, Listhalle)
Die erste Damen-Mannschaft von BBU ’01 feiert am Sonntag (17 Uhr, Listhalle) ihr Saisondebüt in der Oberliga Württemberg. Nach dem fünften Rang in der Vorsaison konnte das Team von Head Coach Chris Burrer im Sommer sechs Neuzugänge begrüßen, unter anderem mit Linda Ansa eine ehemalige finnische Erstliga-Spielerin und mit der erst 14-jährigen Annika Holzschuh eine der talentiertesten Ulmer Jugendspielerinnen, die noch im April zum Perspektivkader des Deutschen Basketballbundes gehörte und erst kürzlich die Einladung zum Bundesjugendlager (erste nationale Sichtung zur U15-Nationalmannschaft) erhielt. „Wir haben uns gut verstärkt, im Sommer sehr gut trainiert und gehen mit Selbstbewusstsein in die neue Saison“, so Chris Burrer. Mit der BSG Basket Ludwigsburg II erwartet Ulm allerdings einen starken Gegner, der schwer auszurechnen ist: „Bei Ludwigsburg weiß man nie, in welcher Besetzung sie antreten. Aber egal, wer kommt – wir sind bereit und werden Gas geben.“

Foto: Achberger

>