Damen starten erfolgreich

Während BBU ’01 in der Damen-Oberliga eine erfolgreiche Saisonpremiere feiert, müssen die Ulmer Herren in Regional- und Oberliga Niederlagen hinnehmen.

Regionalliga Herren: BBU ’01 vs. VfL Kirchheim 49:68 (19:21/13:11/8:18/9:18)
In der Regionalliga Baden-Württemberg ist BBU ’01 der Saisonstart misslungen. Gegen den VfL Kirchheim unterlagen die ersatzgeschwächten Ulmer mit 49:68. Dabei kompensierte das Team von Head Coach Sebastian Ludwig die kurzfristigen Ausfälle von Gordian Rau, Julian Lerch (beide krank) und Lukas Rosenbohm (ProB) zu Beginn gut: Routinier Kai Schlüter (17 Punkte) brachte das junge Team mit drei Dreiern und einem Korbleger (11:2-Lauf) nach fünf Minuten mit 14:10 in Führung; im zweiten Viertel schafften die Gastgeber mit einem erneuten 12:3-Run den Ausgleich (31:31) zur Halbzeit. Doch nach der großen Pause wurde der Kräfteverschleiß der acht Ulmer Spieler, von denen drei bereits das Oberliga-Spiel zuvor bestritten hatten, immer deutlicher. Nach dem 36:34 in der 24. Minute gelang Kirchheim ein 0:11-Lauf (36:45) und BBU ’01 hat keine Kraft mehr, um noch einmal zurückzukommen. „Wir haben bis zur 24. Minute gut gespielt, sind dann aber eingebrochen – auch aufgrund der unerwartet dünnen Personaldecke. Gerade offensiv hat es uns an Output gefehlt, unsere defensive Leistung konnte sich aber sehen lassen. Zufrieden war ich auch mit unserem Zusammenhalt auf dem Feld, sowie mit den beiden Rookies Tim Köpple und Eddie Reisig, die ihre Aufgabe als Point Guard in ihrem ersten Regionalliga-Spiel mit Bravour gelöst haben“, so Coach Sebastian Ludwig, für den es am kommenden Sonntag mit seiner Mannschaft nach Haiterbach geht.

Es spielten: Kai Schlüter (17 Punkte), Bjarne van Schwartzenberg (14), Nico Möbus (9), Eddy Reisig (5), Tim Köpple (2), Moritz Krimmer (2), Felix Gutsche, Kajetan Brucke.

Oberliga Herren: BBU ’01 II vs. TSG Söflingen 49:83 (9:16/10:16/14:22/16:29)
Im ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Oberliga hat das junge Ulmer Team gegen die TSG Söflingen Lehrgeld bezahlt und unterlag dem Aufstiegsaspiranten deutlich mit 49:83 (19:32). Die ersten 26 Minuten gestaltete BBU ’01 dabei aber durchaus ansprechend und lag nur mi 12 Punkten (28:40) im Hintertreffen. „Wir haben uns mit einem abgespeckten Kader gegen einen Topfavoriten auf den Aufstieg 26 Minuten beherzt mitgespielt“, lobte Head Coach Sebastian Ludwig. Dann aber setzte sich die Erfahrung der Söflinger Routiniers um die beiden Ex-Ulmer Tim Steiner (16) und Chris Grosse (15) immer mehr durch. Ein 7:23-Lauf der TSG sorgte letztlich für die Vorentscheidung. „Offensiv fehlt es uns noch an Abstimmung, defensiv waren wir die letzten Minuten etwas nachlässig. Das müssen wir in der Zukunft besser machen“, so Ludwig in Hinblick auf die Aufwärtsaufgabe in Stuttgart am kommenden Samstag.

Es spielten: Nico Bretzel (18 Punkte), Dejan Puhali (10), Henry Hurler, Leon Kotonski, Moritz Krimmer (je 4), Fabio Mignemi, Vincent Hötzel (je 3), Alex el Banna (2), Eddy Reisig (1), Steven Büttner, Kajetan Brucke.

Oberliga Damen: BBU ’01 vs. BSG Basket Ludwigsburg II 71:55 (24:10/15:22/14:14/18:9)
Das erste Damen-Team von BBU ’01 ist siegreich in die Saison 2016/17 in der Oberliga Württemberg gestartet. Gegen ein junges Ludwigsburger Team setzten sich die Ulmerinnen deutlich mit 71:55 durch. „Wir haben von Beginn bis Ende dominiert“, so Head Coach Chris Burrer. Beste Ulmerin war Caro Schmidt (19 Punkte), die 5 von 5 Freiwürfen einnetzte. Die Basis zum Erfolg legten die Gastgeberinnen im ersten Viertel, als sie sich innerhalb weniger Minuten ein zweistelliges Punktepolster erarbeiteten (24:10), das im weiteren Verlauf stetig erweitern konnten. Chris Burrer war besonders angetan vom Angriff: „Wir haben viele gute Dinge in der Offense gemacht, in der Defensive ist aber noch Luft nach oben.“

Es spielten: Caro Schmidt (19 Punkte), Marcella Lucas (12), Linda Ansa (9), Lilly Kornmann, Caro Philipps (je 8), Elvira Rudolf (7), Frieda Stübing, Mara Ehret-Bacher (je 4), Sarah Williams.

Foto: Cedric Walter

>