Der BBU-Sonntag im Überblick

Regionalliga: Premiere für Danny Jansson / Oberliga Herren: Mit Konstanz nach Konstanz / Oberliga Damen vor 6 Kilometer-Auswärtsfahrt

Regionalliga Herren: ESV Rot-Weiß Stuttgart vs. BBU '01 (Sonntag, 14.30 Uhr)

Premiere für Danny Jansson: Erstmals in dieser Saison wird der ProB- und NBBL-Trainer ein Regionalliga-Spiel coachen, da Sebastian Ludwig parallel das Oberliga-Team in Konstanz betreut (siehe unten). Für Jansson und die Ulmer Herren geht die Reise am Sonntag in die Landeshauptstadt. Der ESC Rot-Weiß Stuttgart rangiert am Ende der Regionalliga Baden-Württemberg, konnte seinen einzigen Sieg aber überraschend gegen Ligafavorit KKK Haiterbach einfahren – danach folgten aber sechs Niederlagen in Folge. Ziel von BBU ’01 ist es in Stuttgart, seine Bilanz (3-4 Spiele) auszugleichen und den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten. Neben den jungen Dennis Heck und Julian Lerch, die in den letzten Wochen sehr starke Leistungen in der Regionalliga zeigte, kann Danny Jansson auf seine ProB-Doppellizenz-Spieler zurückgreifen. Nur der Einsatz der angeschlagenen Nico Möbus, Felix Gutsche und Bjarne van Schwartzenberg ist derzeit noch fraglich.

Oberliga Herren: TV Konstanz vs. BBU ’01 (Sonntag, 17.30 Uhr)

Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es für die Ulmer Oberliga-Herren am Sonntag zum wichtigen Duell der Tabellennachbarn an den Bodensee. Beim punktgleichen TV Konstanz (2-3 Siege) gilt es, an die aufsteigende Form anzuknüpfen: „Wir haben zuletzt gegen Remseck mit sehr viel Konstanz gespielt, jetzt wollen wir nachlegen“, so Coach Sebastian Ludwig, der sich mit seinem Team mitten in den wichtigen Wochen befindet: Gegen Teams aus der mittleren und unteren Tabellenregion möchte die Ludwig-Truppe möglichst viele Punkte einsammeln, um sich in der Tabelle der Oberliga Württemberg, wo zwischen dem vierten und dem elften Rang gerade mal zwei Siege Unterschied liegen, zu behaupten.

Oberliga Damen: SV Jungingen vs. BBU ’01 (Sonntag, 17.30 Uhr)

Derby-Time in Jungingen! Am Sonntag müssen die Ulmer Damen zum „Auswärtsspiel“ nur sechs Kilometer zurücklegen: In der Junginger Albhalle treffen die ungeschlagenen Ulmerinnen (6-0 Siege) auf den SV Jungingen (2-3). „Alle freuen sich riesig auf das Derby, motivieren muss ich da niemanden sonderlich“, so Head Coach Chris Burrer, der eine „hitzige Partie“ erwartet: „Jeder will gegen den Tabellenführer gewinnen – da werden auch die Junginger Mädels besonders heiß drauf sein.“ Schon in der vergangenen Saison waren die Derbys gegen den Nachbarn spannungsgeladen: Nachdem Jungingen den 61:65-Sieg aus der Ulmer Listhalle entführen konnte, revanchierten sich BBU ’01 in der Albhalle mit einem 50:61-Auswärtserfolg. Nun wollen die Ulmer Damen den nächsten Derby-Sieg einfahren, um ihre weiße Weste zu behalten. Bis auf die noch verletzten Pia Fürst und Annabelle Groll stehen Coach Burrer für diese Mission alle Spielerinnen zur Verfügung.

Foto: BBU '01

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung