Hinrunden-Finale für BBU-Teams

Oberliga-Herren beenden Negativserie / Damen wollen in Waiblingen den 16. Sieg in Folge / Regionalliga-Herren ohne sechs Stammkräfte zu Gast in Ludwigsburg

Oberliga Herren: BG Illertal vs. BBU ’01 II 48:72 (6:15/15:20/12:14/15:23)
Nach vier Niederlagen in Folge hat das zweite Herren-Team von BBU ’01 seine Negativserie mit dem Derbysieg gegen die BG Illertal beendet. Am Mittwochabend setzte sich das junge Ulmer in Vöhringen mit 48:72 (21:35) gegen den Tabellenletzten durch und hat sich damit etwas Luft zum Keller-Trio der Oberliga verschafft. Dabei dominierten vor allem das Big Men-Trio Nico Bretzel (15 Punkte), Mate Fazekas (14) und Bjarne van Schwartzenberg (12). Nach einem etwas schleppenden Beginn (6:6) startete Ulm einen 14:0-Lauf zum 6:20 (11.) und baute seine Führung über den weiteren Spielverlauf souverän aus. „Mit unserer tiefen und ausgeglichenen Rotation konnten wir den Sack früh im dritten Viertel zumachen“, so Ludwig, der mit Blick auf die Hinrunde des Oberliga-Aufsteigers ein positives Fazit zieht: „Die vielen sehr knappen Niederlagen, die wir erst in den Schlussminuten hinnehmen mussten, lassen mich für die Rückrunde positiv stimmen. Wir müssen als so junges Team noch enger zusammen rücken und haben dann sogar die Chance, Teams aus dem oberen Tabellen-Drittel zu schlagen.“ Das ehrgeizige Ulmer Ziel für die Rückrunde: „Wie schon in den Vorjahren gilt unser Credo: Wir verlieren gegen keinen Gegner zweimal in der Saison.“

Für BBU ’01 spielten: Nico Bretzel (15 Punkte), Mate Fazekas (14), Bjarne van Schwartzenberg (12), Dennis Heck (7), Julian Lerch (6), Eddy Reisig (5), Fabio Mignemi (4), Dejan Puhali (4), Tim Semle (3), Alex el Banna (2), Kajetan Brucke, Marius Stoll.

Oberliga Damen: VfL Waiblingen vs. BBU ’01 (Sonntag, 17.15 Uhr)
Die Damen von BBU ’01 haben vor Weihnachten nur noch einen Wunsch: Das Jahr 2016 perfekt zu Ende zu bringen. Saisonübergreifend ist die Mannschaft von Coach Chris Burrer seit dem 20. März ungeschlagen (15 Siege) und führt die Oberliga Württemberg mit elf Saisonsiegen an. Mit dem Tabellenfünften VfL Waiblingen wartet auf die Ulmerinnen allerding noch eine schwere Aufgabe, bevor sie sich die bislang perfekte Saison 2016/17 unter den Christbaum legen können. In Waiblingen möchte BBU ’01 an seine geschlossene Teamperformance vom letzten Wochenende anknüpfen und gleichzeitig noch effizienter beim Abschluss agieren.

Regionalliga Herren: BSG Basket Ludwigsburg vs. BBU ’01 (Sonntag, 15 Uhr)
Parallel zum letzten ProB-Spiel der Youngstars im Jahr 2016 tritt das Ulmer Regionalliga-Team am Sonntag in Ludwigsburg an. Wenngleich Sebastian Ludwig mit Marcell Pongo, Till Pape, Marvin Omuvwie, Marius Stoll, Bernhard Benke und Lukas Rosenbohm gleich auf sechs seiner Stammkräfte verzichten muss, freut sich der BBU-Coach auf die Herausforderung: „So können wir unseren jüngeren NBBL-Spielern viel Spielpraxis auf hohem Niveau bieten.“ Zudem befinden sich die Ulmer vor dem letzten Spiel der Hinrunde auf dem sechsten Rang in einer komfortablen Tabellensituation – ganz im Gegenteil zum Konkurrenten aus Ludwigsburg: Die Barockstädter stehen mit nur zwei Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz und warten seit fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Foto: Sascha Walther | Sport-Px.de

>