Stimmung und Spannung garantiert

Gegen KKK Haiterbach erwartet die Ulmer Regionalliga-Herren in der Listhalle das hitzigste Heimspiel des Jahres.

Regionalliga Herren: BBU ’01 vs. KKK Haiterbach (Samstag, 18 Uhr, Listhalle)
Eine hitzige Atmosphäre ist am Samstagabend (Tipoff: 18 Uhr) in der Listhalle garantiert. Denn traditionell wird KKK Haiterbach von einem Fanbus in die Donaustadt begleitet und sorgt damit für die stimmungsvollste Regionalliga-Partie des Jahres. Doch nicht nur abseits des Parketts verspricht die Partie brisant zu werden. Auch sportlich ist ein spannendes Duell zwischen dem Sechsten (Ulm: 8-6 Siege) und dem Dritten (11-3) garantiert. Denn dass Ulm die Spitzengruppe ärgern kann, bewies die junge Mannschat am vergangenen Wochenende in Kirchheim/Teck. Und wenn Haiterbach schlagbar ist, dann „on the road“: Denn während KKK in seinem Hexenkessel alle Heimspiele gewann, unterlag es auswärts in Mannheim, Crailsheim und Stuttgart. Auch der Ulmer Auftritt in der Haiterbacher Kuckuckshalle (69:61) zu Saisonbeginn stimmt Coach Danny Jansson optimistisch: „Wir haben es schon im Hinspiel geschafft, die Emotionen auszublenden. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf die tolle Stimmung in der Listhalle und ein sehr physisches Duell mit Haiterbach.“

Oberliga Herren: BBU ’01 II vs. TV 89 Zuffenhausen (Samstag, 15.15 Uhr, Listhalle)
Nur ein Team ist in der Oberliga Württemberg noch ungeschlagen – und dieses empfängt BBU ’01 am Samstagnachmittag in der Listhalle: Zu Gast ist Zuffenhausen, das mit zwölf Siegen von der Tabellenspitze grüßt. Demgegenüber hat der Aufsteiger, der nur eines aus den letzten sechs Spielen für sich entscheiden konnte, zuletzt etwas an Boden zum gesicherten Mittelfeld verloren. Dennoch stimmt die jungen Ulmer die hauchdünne 82:77-Niederlage beim Tabellenzweiten Söflingen positiv. „Wir können mit den Spitzenteams der Oberliga mithalten“, so die Erkenntnis von Coach Danny Jansson, der am Samstag wieder Unterstützung von Sebastian Ludwig erhält: Nach einer Hospitationsphase in Barcelona und Kaunas stößt der 25-Jährige, der die Trainerausbildung in Kooperation mit der easyCredit BBL absolviert, wieder zu seinen Ulmer Teams.

Oberliga Damen: BBU ’01 vs. TG Nürtingen (Sonntag, 17 Uhr, Listhalle)
Jede Serie reißt einmal – das bekamen die Ulmer Damen nach zuvor 12 Saisonsiegen in Folge am vergangenen Wochenende in Ludwigsburg zu spüren. Doch dem verpassten Erfolg in der Barockstadt will der Spitzenreiter der Oberliga nicht lange nachtrauern: „Wir wollen die Oberligameisterschaft weiterhin in der eigenen Hand haben, dafür brauchen wir den Heimsieg gegen Nürtingen“, so Chris Burrer vor dem Duell mit dem Tabellensechsten am Sonntag (17 Uhr) n der Listhalle. Dabei kann der Head Coach auf sein gesamtes Team zählen: „Alle sind gesund und hochmotiviert.“

Foto: TSG Reutlingen

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung