Auswärts-Aufgaben für BBU-Teams

Damen wollen auf Meisterkurs bleiben / Herren-Teams auswärts in Möhringen bzw. Tamm/Bietigheim

Regionalliga Herren: SV Möhringen vs. BBU ’01 (Samstag, 16.45 Uhr)
In der fünftletzten Regionalliga-Partie wartet mit dem SV Möhringen auf die Mannschaft von BBU ’01 der letzte vor ihr platzierte Gegner. Nach der knappen Niederlage in Mannheim will Coach Sebastian Ludwig mit seinem Team an die starken Phasen gegen den Tabellenzweiten anknüpfen: „Zwei Viertel lang haben wir auf Augenhöhe mit Mannheim agiert, insgesamt wollen wir aber noch hungriger auftreten als zuletzt“, so Ludwig. In Möhringen gastieren die Ulmer aber bei einem Gegner, der sich nach einem Trainerwechsel stark im Aufwind befindet: Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen schob sich der SV an Ulm vorbei auf Platz sechs. „Möhringen hat eine tiefe Neuner-Rotation, aus der jeder Spieler den Unterschied ausmachen kann“, warnt Ludwig, dem am Samstag im Vergleich zum 84:72-Hinspielsieg ein völlig anderer Kader zur Verfügung stehen wird: „Seitdem haben sich unsere jüngeren Spieler, die letztes Jahr noch Landesliga oder U16 gespielt haben, zu Leistungsträgern entwickelt.“

Oberliga Herren: BG Tamm/Bietigheim vs. BBU ’01 II (Sonntag, 17 Uhr)
Beim Gastspiel in Tamm/Bietigheim bekommt es das zweite Herren-Team von BBU ’01 am Sonntag mit dem besten Punktesammler der gesamten Oberliga zu tun: Wenngleich Robert Geier mit durchschnittlich 24,6 Punkten pro Spiel eine große Scoringlast für seine Mannschaft trägt, ist Coach Sebastian Ludwig wichtig, dass sein Team trotzdem die Balance hält: „Wir müssen ihn kontrollieren, dürfen aber nicht vergessen, dass für Tamm noch vier weitere Spieler auf dem Parkett stehen.“ Um diese Aufgabe erfolgreich zu gestalten, kann der Trainer gegen den Zweitletzten, der in dieser Saison erst zwei Erfolgserlebnisse feierte, am Sonntag aus dem Vollen schöpfen. Ludwig: „Wir wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und über 40 Minuten an beiden Enden des Feldes unseren besten Basketball zeigen.“

Oberliga Damen: TSV Malmsheim vs. BBU ’01 (Sonntag, 17 Uhr)
So langsam geht die Saison in der Oberliga Württemberg in den Endspurt: Noch fünf Partien gilt es zu überstehen, dann könnte BBU ’01 als Meister und Regionalliga-Aufsteiger feststehen. Dabei dürfen sich die Ulmerinnen aber höchstens einen Ausrutscher erlauben – Verfolger Konstanz lauert weiterhin auf Position zwei. „Wir wollen die nächsten Wochen nochmal richtig gut trainieren und die super Leistungen der letzten Wochen bestätigen“, so Head Coach Chris Burrer. Nach dem spielfreien Wochenende ist die Mannschaft voll motiviert, die verbleibenden Herausforderungen zu meistern. Die erste steht am Sonntagabend (Tipoff: 17 Uhr) bevor, wenn der Tabellenführer beim Sechsten TSV Malmsheim gastiert. Der Head Coach kann sich dabei auf seinen gesamten Kader verlassen: „Alle Spielerinnen sind gesund und einsatzbereit.“

Foto: BBU '01

>