Generalprobe für NBBL-Topspiel

BBU ’01 will das Regionalliga-Spiel gegen Heidelberg am Samstag nutzen, um sich für das NBBL-Topspiel in Bamberg warmzuspielen.

Regionalliga Herren: BBU ’01 vs. SG Heidelberg / Kirchheim (Samstag, 17 Uhr, Listhalle)
Es geht doch: Mit dem Sieg über Reutlingen hatten die jungen Ulmer am vergangenen Wochenende unter Beweis gestellt, dass sie mit der während der Saison nochmals verjüngten Mannschaft auch auf Regionalliga-Niveau in der Lage sind, Spiele für sich zu entscheiden. „Wir können auf diesem Level nicht nur mitspielen, sondern auch gewinnen“, zeigte sich auch Coach Sebastian Ludwig erleichtert. An die steigende Entwicklungskurve gilt es am Samstag gegen die SG Heidelberg/Kirchheim anzuknüpfen. „Das Spiel ist die ideale Generalprobe für das NBBL-Spiel am Sonntag“, so Ludwig, der erneut mit einem U19-Kader ins Spiel geht. Mit dem Tabellenneunten vom Neckar erwartet die Ulmer aber eine unangenehme Aufgabe: „Heidelberg ist deutlich stärker einzuschätzen als unser letzter Gegner und hat ein sehr ausgeglichenes Team.“ Fünf Spieler punkten im Schnitt zweistellig, besonders gefährlich ist dabei Martin Rittinger, der pro Spiel 20 Punkte (3 Dreier) auflegt. „Es gilt ihn zu stoppen, gleichzeitig müssen wir aber auch die Jungs ernstnehmen, die von der Bank kommen“, so der Ulmer Cheftrainer.

Foto: BBU '01

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung