U14 und U12 vor Highlight-Wochenende

Südwestdeutschen Meisterschaften: U14 mit jüngstem Kader und Verletzungssorgen / U12 kämpft in Wiblinger Tannenplatzhalle um württembergische Meisterschaft

U14: Südwestdeutsche Meisterschaften in Ludwigsburg
Nach drei Wochen Pause – welche die U14 unter anderem zur Teilnahme am Wiener Osterturnier nutzte – freut sich das Ulmer Team nun auf das Saisonhighlight: In Ludwigsburg kämpft die Mannschaft von Coach Dr. Thomas Stoll um die südwestdeutsche Meisterschaft – und um die Verlängerung der Saison. Denn kommen die Ulmer beim Vierer-Turnier unter die ersten Zwei, so qualifizieren sie sich für die süddeutschen Meisterschaften. Doch zuerst erwarten BBU ’01 im Südwesten hochkarätige Kontrahenten: Eintracht Frankfurt geht als Favorit in das Wochenende, an Kronberg scheiterte Ulm im vergangenen Jahr und gegen Gastgeber Ludwigsburg kassierten die Ulmer die einzige Hauptrunden-Niederlage. Dazu geht Ulm mit der jüngsten Mannschaft an den Start. Ein Großteil des BBU-Kaders setzt sich aus Spielern des Jahrgangs 2004 zusammen – darunter auch das in der Vorwoche gesichtete „Talent mit Perspektive“ Finn Lehner -, während die gegnerischen Teams vermehrt auf erfahrenere U14-Spieler des Jahrgangs 2003 vertrauen. Und: Coach Stoll weiß nicht, ob er beim Auftaktmatch gegen Frankfurt am Samstagabend (18 Uhr) auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. „Wir hatten in den letzten Wochen mit einigen Verletzungen zu kämpfen und wissen noch nicht, ob alle Jungs rechtzeitig fit werden“, so Stoll. „Aber wir werden mit unserer jungen Mannschaft alles geben, um die Süddeutschen Meisterschaften zu erreichen.“

Spielplan:
Samstag, 18 Uhr: BBU ’01 vs. Eintracht Frankfurt
Sonntag, 9.30 Uhr: BBU ’01 vs. BSG Basket Ludwigsburg
Sonntag, 14 Uhr: BBU ’01 vs. MTV Kronberg

U12: Ulmer mit Heimvorteil bei württembergischer Meisterschaft
In der Wiblinger Tannenplatzhalle empfängt BBU ’01 die Teams aus Crailsheim, Tübingen und Ludwigsburg am Wochenende zum Endturnier um die württembergische Meisterschaft. Die Ulmer sind auf nationalem Parkett in 17 Spielen noch ungeschlagen – die einzige Niederlage dieser Saison rührt vom Turnier in Girona, wo sich das Team von Coach Zoltan Nagy im Finale der Mannschaft aus Kaunas geschlagen geben musste. „Die Niederlage war vor der Meisterschaft gar nicht so schlecht. Sie hat den Jungs gezeigt, dass sie nicht unschlagbar sind“, so Coach Nagy im Hinblick auf die württembergische Meisterschaft. Eröffnet wird das Turnier am Samstag (Tipoff: 10 Uhr) mit dem Duell der Gastgeber gegen den Nachwuchs der Crailsheim Merlins. Am Sonntag folgen für die Ulmer ab 9.30 Uhr die Duelle mit Tübingen und Ludwigsburg.

Spielplan:
Samstag, 10 Uhr: BBU ’01 vs. Crailsheim Merlins
Sonntag, 9.30 Uhr: BBU ’01 vs. SV 03 Tübingen
Sonntag, 15.15 Uhr: BBU ’01 vs. BSG Basket Ludwigsburg

Archivfotos: Tobias Kreissl

>