Dritter Anlauf in Richtung WNBL

Aller guten Dinge sind drei: Die U17 von BBU ’01 will sich am Wochenende beim Turnier in Stuttgart für die Weibliche Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) qualifizieren.

Eine Saison, die man sich nicht besser hätte träumen lassen, liegt hinter der U17 von BBU ’01. Doch die Krönung steht nach 15 Siegen aus 15 Spielen, dem baden-württembergischen Meistertitel und dem Landesliga-Aufstieg (als Damen 3) noch aus. Nämlich die Qualifikation für die WNBL bzw. das höchste Level, das Deutschland im Mädchen-Leistungsbereich zu bieten hat. „Bei der U17 gibt es auf Landesebene nur die Landesliga, in der wir dieses Jahr alles deutlich gewonnen haben. Die Spiele auf hohem Niveau fehlen“, beklagt Head Coach Michael Kowalczyk.

Schon zweimal war BBU ‘01 deshalb zur Qualifikation für die höchste deutsche Basketballliga für Spielerinnen im Alter von unter 17 Jahren (U17) angetreten – und zweimal gescheitert. Doch die Erfahrungen der letzten beiden Jahre haben die Ulmerinnen nicht davon abgehalten, ihr Team erneut für die Quali-Runde zu melden – im Gegenteil: „Die Mädels sind alle zwei Jahre älter geworden“, so Coach Kowalczyk über den gewachsenen Erfahrungsschatz seiner Mannschaft. Während viele der gegnerischen Teams auf ein gemischtes Team zurückgreifen, sei es der große Vorteil der Ulmer Truppe, „dass sie seit drei Jahren zusammenspielt und trainiert“.



Dennoch war es dem BBU-Trainer aufgrund der Pfingstferien nicht möglich, mit der gesamten Mannschaft zu trainieren. Mit Lara Tolks fehlt den Ulmerinnen gar ein wichtiger Bestandteil, wenn sie am Wochenende in Stuttgart um die Qualifikation kämpfen. In der Gruppe B trifft BBU ’01 auf die Basket-Girls Rhein-Neckar, BC Saarlouis, BSG Basket Ludwigsburg sowie das RegioTeam Stuttgart. Die Top-Zwei des zweitägigen Jeder-gegen-Jeden-Turniers qualifiziert sich direkt für die WNBL 2017/18. Der Drittplatzierte hat noch die Chance, sich die WNBL über ein Do-or-Die-Spiel gegen den Dritten der Gruppe A zu erkämpfen, während der Vierte und Fünfte seine Hoffnungen bereits am Sonntag begraben kann. Coach Kowalczyk ist optimistisch: „Die Stimmung in der Mannschaft ist super und die Chancen sind so gut wie noch nie. Alle haben Lust, diese tolle Saison mit der WNBL-Quali zu krönen.“

U17 Kader für die WNBL-Qualifikation: Johanna Brucke, Christina Hehl, Annika Holzschuh, Jule Kucher, Carolin Philipps, Sandrin Renner, Emelie Schönle, Lara-Sophie Schulte, Cara Stoll, Viktoria Tjan, Lara, Tolks, Franziska Wagner, Veronika Wagner, Paula Weigand.

Hier geht's zum Spielplan.

Archivfoto: BBU '01

>