Trainingszentrum in Nersingen eröffnet

BBU '01 baut alte Beachvolleyball-Halle um – ScanPlus Baskets als Ankermieter für die kommenden drei Jahre.

Nach einer knapp zwei monatigen Umbauphase ist das neue BBU ’01 Trainingszentrum in Nersingen seit Montag eröffnet. Wenngleich hier und da noch nicht alles perfekt ist, glänzt das neu verlegte Parkett und auch die Korbanlagen sind mittlerweile fest montiert. Der erste Belastungstest steht der ehemaligen Beachvolleyball-  und  Indoorsoccer-Halle im Nersinger Gewerbegebiet „Im Riedle“ unmittelbar bevor. Denn die ScanPlus Baskets aus dem benachbarten Oberelchingen eröffnen am Montagabend ihre Saisonvorbereitung in Nersingen und werden die Halle für die nächsten drei Jahre als Ankermieter mit dem ProB-Team und für den Jungendbereich nutzen.

„So stelle ich mir Nachbarschaftshilfe im Sport vor“, sagt der Vereinsvorsitzende Andreas Werther, der sich über die neuen Trainingsmöglichkeiten für die ScanPlus Baskets freut. Werther stellt fest: „Die Bedingungen in der Halle sind klasse – insbesondere der Fitnessbereich.“



Für BBU ’01 war der Umbau der ehemaligen „Funland Arena“  in Nersingen, die nur zehn Zugminuten vom Ulmer Hauptbahnhof entfernt liegt, notwendig geworden, da die Hallenkapazitätsgrenzen in Ulm längst ausgereizt sind. So werden unter anderem die beiden neu gegründeten Mannschaften der Spielgemeinschaft BBU Allgäu / Memmingen ihre Heimspiele zukünftig in Nersingen austragen. „Wir haben die Halle für zunächst drei Jahre gemietet, weil wir hoffen, anschließend in den OrangeCampus einziehen zu können“, so BBU ’01 Sportchef Dr. Thomas Stoll. Bis dahin wird der Club zusätzlich zur Miete die laufenden Kosten – wie auch im Trainingszentrum in Neu-Ulm – komplett selbst tragen.

Gemeinsam mit seinen Partnern konnte BBU ‘01 die Umbaumaßnahmen der 890 Quadratmeter großen Halle realisieren. Zunächst begradigten die Bodenexperten von Superior Partner Uzin Utz mit acht Tonnen Dünnestrich den Untergrund auf den anschließend 24.000 Parkett-Einzelteile von Club Partner Rang Parkett + Fußbodentechnik zu einem Sportschwingboden verlegt wurden. Den Anstrich besorgte der Malerfachbetrieb und Supporter Ankner und Wies und der Fitnessbereich wurde von Hammer Sport ausgestattet. „Ohne unsere Partner wären wir nicht in der Lage, Umbaumaßnahmen in Höhe von mehr als 150.000 Euro zu stemmen“, so Dr. Thomas Stoll. „Daran sieht man, wie wichtig auch unseren Sponsoren der Nachwuchsbereich ist. Das ist ein wichtiges Commitment auch mit Blick auf den OrangeCampus“, so Stoll.

Foto: BBU '01

>