Damen siegen, Herren geht die Luft aus

Regio-Damen beenden Niederlagenserie in Leimen, Herren stolpern beim Tabellenschlusslicht in Ludwigsburg.

Regionalliga Damen
Hatte es unter der Woche beim Nachholspiel in Ludwigsburg nur zu drei ausgeglichenen Vierteln und einer letztlich deutlichen Niederlage gereicht (84:66), gelang dem Team von Chris Burrer nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie in Leimen endlich ein Sieg (69:73). Zu Gast beim Tabellenletzten waren es insbesondere die ganz jungen Ulmerinnen, die Verantwortung übernahmen und den Unterschied ausmachten. Während Jugendnationalspielerin Annika Holzschuh (im Bild) ihren 15 Punkten aus Ludwigsburg in Leimen 22 Zähler folgen ließ, war es im Schlussviertel die 16-jährige Emelie Schönle, die acht Punkte markierte und den umkämpften Sieg gegen die Basket Ladies Kurpfalz unter Dach und Fach brachte.

BSG Basket Ludwigsburg vs. BBU ‘01 Ulm: 84:66 (39:39)
Topscorer:
Annika Holzschuh (15 Punkte), Lilly Kornmann (14), Lisa Ullrich (14).

Basket Ladies Kurpfalz vs. BBU ‘01 Ulm: 69:73 (36:36)
Topscorer:
Annika Holzschuh  (22 Punkte), Lisa Ullrich (17), Lilly Kornmann (15)
Chris Burrer (Head Coach): „Wir haben schon in Ludwigsburg toll gekämpft, hatten aber am Ende keine Kraft mehr. Umso wichtiger ist es, dass uns in Leimen der Sieg gelungen ist, zu dem Annika und Emilie einen entscheidenden Beitrag geleistet haben.“

Regionalliga Herren
BSG Basket Ludwigsburg vs. BBU 01 Ulm: 72:63 (41:41)
Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit (41:41) ging dem ausgedünnten Regio-Kader, in dem der 17-jährige Mate Fazekas der einzige Big Man (2,08 Meter) war, beim Tabellenletzten in Ludwigsburg am Ende die Luft aus. Ohne die beiden „ausgefoulten“ Moritz Krimmer und Timo Lanmüller musste das Team von Felix Gutsche – das nach wie vor auf Rang zwei der Regionalliga Baden Württemberg geführt wird – die dritte Saisonniederlage einstecken.
Topscorer: Mate  Fazekas (14 Punkte), Timo Lanmüller (13), Moritz Krimmer (10).
Felix Gutsche (Head Coach): „Wir waren über 40 Minuten leider nicht konstant genug, allerdings war das mit einem sehr kleinen Kader und frühen Foulproblemen auch sehr schwer. Man kann den Jungs keinen Vorwurf machen, denn der Einsatz hat gestimmt.“

Foto Tobias Egle

>