Möhringen eine Nummer zu groß

In der Regionalliga verlieren die Regio-Herren und –Damen jeweils gegen Möhringen. 

Regionalliga Herren Baden-Württemberg

BBU ‘01 vs. SV Möhringen 1887 66:82 (32:46)

Obwohl die Regio-Herren im Hinspiel einen deutlichen Sieg (61:80) gegen die SV Möhringen einfahren konnten, blieb der Erfolg im Rückspiel aus. Mit einer 66:82-Niederlage verloren die Ulmer gegen die punktgleichen Gäste und rutschten auf den vierten Platz der Regionalliga Baden-Württemberg ab. Ohne einige Leistungsträger schaffte es BBU ’01 nicht, die Möhringer zu kontrollieren, während diese Ulms besten Werfer Nico Möbus mit nur acht Punkten in Zaum hielten. „Offensiv haben wir einen schwachen Tag von außen erwischt und waren nicht in der Lage dies aufzufangen“ so Trainer Felix Gutsche. Außer Topscorer Tim Köpple schaffte es kein Ulmer Spieler, zweistellig zu Punkten.
Felix Gutsche (Head Coach): „Möhringen hat das Spiel am Ende verdient gewonnen, weil wir über 40 Minuten keinen Zugriff in der Verteidigung gefunden haben. Jetzt gilt es, im nächsten Spiel eine bessere Leistung zu zeigen. “
Topscorer: Tim Köpple (18 Punkte).

Regionalliga Damen Baden-Württemberg

BBU ‘01 vs. SpVgg Möhringen 1887 53:75 (20:37)

Im Duell gegen den viertplatzierten SpVgg Möhringen 1887 verlor BBU ’01 mit 53:75. Obwohl das Team von Chris Burrer die letzten zwei Spiele gewinnen konnte, schafften es Topscorerin Lisa Ullrich und Co. nicht an den bisherigen Erfolg anzuknüpfen. Von Beginn an hatten die Ulmerinnen Schwierigkeiten mit der körperbetonten Spielweise der Gegner aus Möhringen. Schon zur Pause mussten die Regio-Damen einen 17-Punkte-Rückstand hinnehmen, den sie auch in der zweiten Halbzeit nicht verkürzen konnten. Im Abstiegskampf geht es nach einem spielfreien Wochenende für die Ulmer Mädels weiter zum USC Heidelberg 2.
Chris Burrer (Head Coach): „Die erfahrenen Möhringer waren nach zwei erfolgreichen Spielen trotzdem noch eine Nummer zu groß für uns.“
Topscorer: Lisa Ullrich (22 Punkte).

Foto: BBU '01

>