Am Ende fehlt die Kraft

Regio-Herren verlieren nach starker erster Hälfte letztlich deutlich gegen Schwäbisch Hall.

 BBU ‘01 vs. TSG Schwäbisch Hall: 61:78 (37:35)

Mit einer Acht-Mann-Rotation, zu der auch der erst 16-jährige Konrad Stark gehörte (2 Punkte), hielten die Regio-Herren nur eine Halbzeit gegen Schwäbisch Hall (37:35) mit. Ohne die U18-Spieler Timo Lanmüller, Jason George, Mate Fazekas, Tim Köpple und Zack Ensminger – die alle beim ANGT in München waren – sprangen die erfahrenen Nico Möbus (13) und Christoph Philipps (11) in die Bresche, konnten aber auch nicht verhindern, dass der Tabellenachte im dritten Viertel davonzog (11:22). „In der zweiten Halbzeit ist uns die Kraft ausgegangen und wir haben uns zu sehr in Einzelaktionen verstrickt“, erklärt Coach Felix Gutsche, warum es nach dem 50:57-Hinspielerfolg nicht für einen Sieg gegen Schwäbisch Hall reichte.

Felix Gutsche: „Mit der ersten Halbzeit können wir eigentlich zufrieden sein, aber nach der Pause ist uns dann die Kraft ausgegangen und wir haben uns zu sehr in Einzelaktionen verstrickt. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und wollen gegen Heidelberg zeigen, dass wir in dieser Liga zu den Topteams gehören.“
Topscorer: Nicolas Möbus (13), Christoph Philipps (11), Julian Lerch (10), Marius Stoll (9).

Foto BBU '01

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung