Dem Spektakel zum Trotz

Regio-Herren lassen sich in Haiterbach nicht aus der Ruhe bringen und sichern sich den vierten Sieg in Serie.

Regionalliga Herren – KKK Haiterbach vs. BBU ’01: 61:78 (28:47)
Die Stimmung in der Kuckuckshalle im nord-badischen Haiterbach ist einzigartig. Donnernde Trommeln und eine hitzige Atmosphäre begleiten die Heimspiele des 1996 von kroatischen Basketballern gegründeten Clubs.  „Spiele in Haiterbach haben immer eine coole Atmosphäre und ich freue mich, dass wir jetzt auch mal dort gewonnen haben“, kommentiert Regio-Coach Felix Gutsche den vierten Sieg seiner Mannschaft in Serie.  Angeführt von Topscorer Tim Köpple legten die Gäste von Beginn an bärenstark los und verteidigten ihre deutliche Führung nach dem ersten Viertel (14:31) bis zum Schluss. „Man hat den Jungs heute angemerkt, dass sie heiß auf dieses Spiel waren. Wir haben mit einem offensiv sehr starken ersten Viertel den Grundstein für den Sieg gelegt“, so Gutsche. Bei noch drei verbleibenden Spielen in der Regionalliga Baden-Württemberg – das nächste ist das Stadt-Derby in Söflingen (So., 15.30 Uhr) – stehen die Ulmer Chancen auf eine Top3-Platzierung sehr gut.
Felix Gutsche (Head Caoch): „Man hat den Jungs angemerkt, dass sie heiß auf dieses Spiel waren. Wir haben mit einem offensiv sehr starken ersten Viertel den Grundstein für den Sieg gelegt. Defensiv war es wirklich eine sehr konstant gute Leistung, weshalb Haiterbach den Rückstand zu keiner Zeit in den einstelligen Bereich bringen konnte. Spiele in Haiterbach haben immer eine coole Atmosphäre und ich freue mich, dass wir jetzt auch mal dort gewonnen haben.“
Topscorer: Tim Köpple (16), Timo Lanmüller, Moritz Krimmer (beide 11), Zack Ensminger (9)

Foto BBU '01

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung