Strahlende Kinderaugen bei strahlendem Sonnenschein

700 Grundschüler der Schulen aus Ulm, Neu-Ulm und Umgebung haben auf dem Wiley-Gelände wieder einmal für ein riesengroßes Abschluss-Spektakel der BBU ’01 minioffensive gesorgt / Grundschule Bellenberg räumt ab

64 Schulbesuche, 3400 neu-animierte Grundschulkinder – das ist die Bilanz der elften minioffensive-Saison, womit BBU ’01 seit dem Start im Jahr 2007 bereits 26.200 Kids für Basketball begeistern konnte. Jetzt beendeten rund 700 Erst- bis Viertklässler bei strahlendem Sonnenschein und heißen Sommertemperaturen ein weiteres Jahr der BBU ’01 minioffensive, bei der die Basketball-Profis von ratiopharm ulm für zwei Stunden den Unterricht aufmischen.

Auch wenn die Sonne am frühen Mittwochmorgen noch ein wenig auf sich warten ließ, hielt das die sportbegeisterten Grundschüler und -schülerinnen nicht auf, auf dem Wiley-Gelände Körbe zu werfen und ausgelassen herumzutoben. Ob auf oder neben dem Platz, überall wurde kräftig gekämpft und angefeuert.

Gefragt waren die jungen Uuulmer aber nicht nur auf dem Streetball-Court. Neben ihren Fähigkeiten am Geschicklichkeits-Parcours, kam auch das Köpfchen zum Einsatz: In einem Wissensquiz rund um den Basketball grübelten die Schüler und Schülerinnen gemeinsam über Fragen wie „Welche Position spielt Per Günther?“ oder „Was ist ein Steal?“. Somit flossen am Ende nicht nur das sportliche Talent, sondern auch Geschick- und Geistesfähigkeiten mit in die Gesamtwertung ein. Ein Konzept, das einer Lehrerin der Erich-Kästner-Grundschule für besonders gut hält: „Jedem Kind wird hier etwas geboten. Keiner fühlt sich ausgegrenzt oder weniger wichtig. Das fördert den Teamgeist ungemein.“

Nach über vier Stunden Basketball-Erlebnis pur hatte die Grundschule Bellenberg dann gleich doppelten Grund zur Freude: Während die Klasse 4B den ersten Platz bejubelte und sich dazu über neue BBU ’01 Basketbälle freuen durfte, feierte die 3B den zweiten Platz – neu ausgestattet mit jeweils eigenem Fan-Schal. Den dritten Platz erreichte die Grundschule Neu-Ulm Stadtmitte und wurde dafür jeweils mit einem orangenen Satz T-Shirts belohnt. Ein besonders großes Lob sprach ihnen ihr Lehrer aus: „Ich bin sehr stolz, dass sich die Kids auch gegen körperlich und athletisch überlegenere Spieler durchgesetzt haben. Ein ganzes Jahr haben sie mit dem Ziel vor den Augen trainiert. Hier treffen sie jetzt auf andere Schüler, um voneinander zu lernen und sich weiterzuentwickeln.“

Besuch bekamen die nicht müde werdenden Grundschüler dann auch noch von Club-Maskottchen SPASS sowie ratiopharm ulm-Profi Till Pape, der fleißig Autogramme schrieb, Fotos knipste, ununterbrochen Körbe mit den kleinen Bewunderern warf und sich selbstverständlich nicht die Siegerehrung nehmen ließ. Leer ging an diesem schönen Vormittag übrigens keiner aus: von Stickeralben bis hin zu Aufklebern und Stundenplänen ergatterten sich die Kinder alles, was in ihre kleinen Hände passte.

Fotos: BBU '01

>

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung