Südwestdeutsche Meisterschaften in Ulm

 

Das hochkarätige Turnier gilt als Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft der Altersklasse U 14. In der Ulmer Kuhberghalle und in der Listhalle treten Gießen, Koblenz. Ludwigsburg und Ulm an.

Während die Ulmer Bundesliga-Profis dem ersten Playoff-Wochenende entgegenfiebern, freut sich auch der U14-Nachwuchs auf seine ersten Spiele um den Deutschen Meistertitel in der Jugendklasse. Als Baden-Württembergischer Meister wird die ratiopharm akademie am Samstag und Sonntag die Südwestdeutschen Meisterschaften ausrichten. Dabei haben sich die jungen Ulmer schon zum dritten Mal in Folge für die „Südwestdeutschen“ qualifiziert. Die vier besten Teams der vier Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen spielen in Ulm ihren Meister aus. Die beiden Erstplazierten qualifizieren sich für die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft Anfang Juni.

Favorit auf den Titel ist das BBLZ Mittelhessen (Gießen), das seit 24 Spielen ungeschlagen ist. Dort stehen mit Bjarne Kraushaar und Fabian Bender zwei Spieler in der Mannschaft, die in ihrem Jahrgang zu den 12 besten Spielern Deutschlands nominiert wurden. Entsprechend souverän gewann das BBLZ in der Saison bisher alle seine Spiele. In der ersten Begegnung (Samstag 18 Uhr Listhalle) treffen die Hessen auf die BSG Ludwigsburg, die sich ebenfalls gute Chancen auf den Einzug in die nächste Runde ausrechnen.

Der Gastgeber aus Ulm muss sich am Samstag als Baden Württembergischer Meister mit dem Post-SV Koblenz auseinander setzen. Vor allem auf Isaak Bonga, der ebenfalls im DBB Leistungskader ist, gilt es besonders aufzupassen. Das wird nicht gerade einfach, denn in den letzten Wochen glich das Ulmer Training eher einem Lazarett. Teilweise waren alle vier Aufbauspieler gleichzeitig verletzt. Bis zum Wochenende sollten bis auf Marius Stoll alle wieder einsatzfähig sein. Das wird auch nötig sein, denn drei Spiele innerhalb von 24 Stunden erfordern einen tiefen Kader.

Aufgrund von Hallenbelegungsproblemen findet Tag 1 der Südwestdeutschen Meisterschaften in der Listhalle am Kornhausplatz statt. Am Tag 2 hofft man in der altehrwürdigen Kuhberghalle auf regen Besuch, damit der Heimvorteil zum Tragen kommen kann. Letzte Saison war man wegen dem direkten Vergleich nur äußerst knapp am Einzug in die Runde der letzten 8 gescheitert. Sieben Ulmer Spieler standen schon damals im Kader. Vielleicht macht die Erfahrung dieses Jahr den Unterschied.

Der Spielplan:

Sa, 4. Mai 16 Uhr:      ratiopharm akademie Ulm - Koblenz  (Listhalle)

Sa, 4. Mai 18 Uhr Gießen - Ludwigsburg               (Listhalle)

So, 5. Mai 9.30 Uhr     Ludwigsburg .- ratiopharm akademie Ulm

(Kuhberghalle)

So, 5. Mai 11.30 Uhr    Koblenz - Gießen             (Kuhberghalle)

So, 5. Mai 14 Uhr Ludwigsburg - Koblenz              (Kuhberghalle)

So, 5. Mai 16 Uhr ratiopharm akademie Ulm - Gießen   (Kuhberghalle)

 

>